thumbnail Hallo,

Nasri läuft der Form vergangener Tage hinterher. Sein Coach hofft, dass der Franzose bald wieder der Alte ist.

Manchester. Manchester Citys Trainer Roberto Mancini hat Mittelfeldregisseur Samir Nasri öffentlich aufgrund schlechter Leistungen kritisiert. Der Italiener möchte vom Franzosen konstantere Leistungen sehen.

„Meiner Meinung nach, sprechen wir von einem wirklichen Top-Spieler“, wird Mancini von goal.com zitiert, „aber in Phasen, wenn wir sehr viele Spiele in kurzer Zeit absolvieren – wie es im Moment der Fall ist – kann ein Spieler manchmal müde sein.“

Ein Tor in 13 Spielen

Der Franzose erzielte in den vergangenen 13 Spielen dieser Saison nur ein Tor und blieb damit hinter seinem Leistungsvermögen, besonders dem aus der Saison 2010/2011, zurück. Damals wurde er sogar für den „PFA Players' Player of the Year“ nominiert, ehe er für knapp 30 Millionen Euro von Arsenal London zu  ManCity wechselte. Zuletzt soll Nasri laut seinem Trainer aber noch Probleme mit der Wade gehabt haben.

Mit Blick auf die kommenden Wochen kitzelt Mancini seinen Star: „Wenn er will, kann er jeden Spielverlauf ändern. Aber ich denke, dass er es besser machen kann. Er hat ein paar gute Spiele für uns bestritten, aber er kann es besser machen, weil er alles dafür Nötige besitzt. Und ich erwarte immer von ihm, dass er ein fantastisches Spiel absolviert.“

EURE MEINUNG: Kann Nasri bald wieder an die Form vergangener Tage anknüpfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig