thumbnail Hallo,

Für den Arsenal-Coach ist die „ungeheuerliche“ Torquote des Barca-Angreifers ausschlaggebend bei seiner Entscheidung. Aber auch Ronaldo und Iniesta hätten sich den Preis verdient.

London. Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, spricht sich für Lionel Messi als Gewinner bei der Verleihung des Ballon d’Or aus. Der Franzose bekräftigt jedoch, dass auch die Mitstreiter Cristiano Ronaldo und Andres Iniesta einen Anspruch auf die Auszeichnung hätten.

Wenger: Messi siegt aufgrund der Torquote

Wenger gibt auf der vereinsinternen Homepage an, dass es „sehr schwierig“ sei, sich für einen der nominierten Spieler zu entscheiden. Schlussendlich fällt seine Wahl auf den Argentinier: „Für die erbrachte Leistung sollte Messi gewinnen.“

Für den 63-Jährigen sei die Torquote des Barcelona-Stürmers der springende Punkt: „Er hat 76 Tore in einem Jahr erzielt. Das ist schon fast ungeheuerlich in meinen Augen. In diesem Zusammenhang sollte diese herausragende Leistung belohnt werden.“

Der Trainer würde aber auch eine Entscheidung zugunsten von Cristiano Ronaldo oder Andres Iniesta akzeptieren: „Ronaldo war auch immer da und er verdient es genauso. Er hat die spanische Meisterschaft gewonnen. Iniesta hat mit Spanien die Europameisterschaft gewonnen und daher könnte man auch ihn auszeichnen.“

Wenger „kein Fan“ des Ballon d’Or

Grundsätzlich sei Wenger aber „kein großer Fan solcher Preise.“ Seine Begründung: „Wenn man nach der Leistung urteilt, gewinnt Messi. Geht es um die Erfolge des Jahres, könnten man Ronaldo wählen und vielleicht Iniesta auf den zweiten Platz. So sehe ich das.“

Die Sieger werden durch eine Wahl unter den Kapitänen und Trainern der Nationalmannschaften sowie ausgewählten Medienvertretern ermittelt und am 7. Januar 2013 bei einer Gala in Zürich bekannt gegeben.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt ihr Wengers Aussagen? Und wer holt sich den Ballon d'Or 2012?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig