thumbnail Hallo,

Der Coach der Gunners macht kein Geheimnis aus seinem gesteigerten Interesse an Wilfried Zaha. Dessen Verein Crystal Palaca ist dagegen not amused.

London. FC Arsenal Trainer Arsene Wenger bekundete öffentlich Interesse an Stürmer Wilfried Zaha von Crystal Palace und zieht sich damit den Unmut von Eagles-Trainer Ian Holloway zu.

Zaha aus Wengers Liste

Wie Wenger am Dienstag verlauten ließ, sei der gebürtige Ivorer auf seiner Wunschliste für eine mögliche Verpflichtung im Winter. Crystal-Palace-Vorstandsvorsitzender Steve Parish dementiert jedoch ein vorliegendes Angebot für den englischen U21-Nationalspieler.

Palace-Trainer verärgert

Zudem reagiert Trainer Holloway in The Sun mit Unverständnis: „Warum spricht er über meinen Spieler? Ich werde zum Hörer greifen und ihm mitteilen, dass ich es mit dem höchsten Respekt nicht für richtig und angemessen finde.“ Der 20-jährige Zaha, so Holloway weiter, spiele eine große Rolle in der Saison der Eagles. Der Trainer deklariert ihn umgehend für unverkäuflich: „Er wird im Januar nicht zur Verfügung stehen, egal wie hoch der Preis ist.“

Wilfried Zaha steht mit Crystal Palace in der Football League Championship mit nur einem Punkt Rückstand auf Cardiff City auf Platz zwei.

EURE MEINUNG: Sind Wengers öffentliche Interessenbekundungen unangemessen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig