thumbnail Hallo,

Tottenham und West Ham lieferten sich eine Premier-League-Partie am späten Sonntagnachmittag. Im Londoner Derby wollte Tottenham dem Formtief endlich ein Ende machen.

London. Tottenham Hotspur hat die letzten drei Spiele in der Premierleague verloren und konnte in den letzten fünf Partien nur ein Mal gewinnen. Gegen West Ham United wollte das Team von Trainer Andre Villas-Boas dem Formtief ein Ende setzen und das Tabellenmittelfeld verlassen.

Bale trifft die Latte, West Ham United verunsichert

Tottenham begann das Spiel mit viel Selbstbewusstsein, denn auch im Vorfeld der Partie wurde in den Medien immer wieder betont, wie sehr sich das Team den Sieg wünscht. Nach nur elf Minuten setzten die Gastgeber einen ersten Akzent. Gareth Bale schoss aus einer guten Position, traf aber, für West Ham zum Glück, nur die Latte. Die Spurs hatten erwartungsgemäß viel Ballbesitz. West Ham United schien noch zu unsicher.

Tottenham trifft kurz vor der Pause

Nach einer Viertelstunde versuchten die Gastgeber auch weiterhin ihr Spiel nach Vorne über mehrere Stationen zu gestalten. Im Angriff haderte es meist aber noch im Abschluss. In der 35. Minute hatte erneut Gareth Bale ein gute Möglichkeit, doch sein Schuss verfehlte das Tor. In der 42. Spielminute kamen auch die Gäste zu einer ersten gefährlicheren Chance. Nach einem Konter versuchte sich Kevin Noland mit einem Schuss, der allerdings von der Hintermannschaft der Spurs blockiert wurde. Dann, kurz vor der Pause, gelang Tottenham der Treffer, auf dem die Mannschaft bisher so gedrängt hatte. In der 43. Minute erzielte Jermain Defoe den ersten Treffer der Partie und brachte seine Mannschaft in Führung.

Tottenham deklassiert West Ham

Auch nach der Hälfte schienen die Gäste noch dem Gegentreffer hinterher zu trauern. Während sich Tottenham weiterhin einige Möglichkeiten erarbeitete, kam West Ham aus der eigenen Hälfte kaum raus. In der 58. Minute leiteten die Gastgeber einen Angriff ein, der letzte Pass von Clint Dempsey auf Gareth Bale ermöglichte das 2:0. Der Waliser traf aus etwa 15 Metern ins Tor. Nach dem 2:0 war Tottenham der Torhunger noch lange nicht vergangen. In der 64. Minute legte Aaron Lennon für Jermain Defoe auf, der Torschütze des 1:0 traf nun zum 3:0.

West Ham erzielt Ehrentreffer

In der letzten halben Stunde wurde das Spiel zunhemend statisch. Der Ball rollte fast ausschließlich im Mittelfeld. In der 82. Minute erzielte Andy Carroll völlig überraschend ein Tor, das nur noch etwas auf dem Papier änderte. Zu mehr kamen die Gäste in dieser Patie nicht mehr. Es blieb beim verdienten 3:1-Sieg für Tottenham Hotspur.

EURE MEINUNG: Ist Tottenham nun aus dem Formtief aufgewacht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig