thumbnail Hallo,

Paul Lambert: Einsatz war großartig

Nach dem torlosen Remis am Samstagabend gegen den FC Arsenal herrscht Zufriedenheit im Lager von Aston Villa. Spieler und Trainer haben eine enorme Steigerung gesehen.

Birmingham. Mit einem 0:0 endete am Samstagabend die Premier-League-Begegnung zwischen Aston Villa und dem FC Arsenal. Nach der 0:5-Schlappe gegen Manchester City in der Vorwoche zeigten sich Trainer Paul Lambert und die Spieler Matthew Lowton und Andreas Weimann mit dem Punktgewinn hochzufrieden.

Guter Einsatz

„Ich denke, wir haben zu großen Teilen ein gutes Spiel abgeliefert, in dem wir sogar einige sehr gute Möglichkeiten hatten“, analysierte Paul Lambert die Partie gegenüber ESPN. „Der Einsatz gegen ein gutes Arsenal war auf alle Fälle großartig.

Zusammenhalt stimmt

Bei dem Spiel fiel vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung auf, die auch Flügelstürmer Weimann auffiel: „Wir haben gezeigt, dass wir ein Team sind und jeder für den anderen kämpft.“

Stabile Defensive

Arsenal wirkte in der Offensive ideenlos und spielte sich keine klaren Möglichkeiten heraus. Das ist auch auf die gute Abwehrleistung von Villa zurückzuführen.

„Dass die Null steht, ist wichtig. Wir haben gut verteidigt. Das ist wichtig für das Selbstvertrauen der Defensive“, schlussfolgerte Außenverteidiger Lowton.

Ruhigere Wochen?

Dennoch ist die Lage bei den „Löwen“ immer noch angespannt. Das junge Team ansteht auch weiterhin im Tabellenkeller.

Nach Manchester United, Manchester City und nun Arsenal warten in den nächsten Wochen immerhin nicht die ganz großen Namen: Am kommenden Dienstag erwartet Villa Tabellennachbarn FC Reading, am darauffolgenden Samstag gastiert man dann bei den ebenfalls schlecht gestarteten Queens Park Rangers, bevor es in der Folgewoche auf heimischem Boden zum Duell mit Stoke City kommt.

EURE MEINUNG: Traut Ihr dem stark verjüngten Villa-Team den Klassenerhalt zu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig