thumbnail Hallo,

Nemanja Vidic ist einer der stärksten Innenverteidiger Europas und erklärte nun, dass er auch Trainer Ferguson Einiges zu verdanken habe.

Manchester. Vor fast sieben Jahren holte Sir Alex Ferguson Nemanja Vidic von Spartak Moskau zu Manchester United. Der Serbe weiß, was er an seinem Trainer hat und erklärt die ganz besondere Bedeutung Fergusons für seine Mannschaft.

„Man lernt jeden Tag etwas von ihm. Ich habe viel von ihm gelernt, nicht nur als Spieler, sondern
fürs Leben“, erzählte Vidic dem klubeigenen TV-Sender MUTV. Das besondere an dem Schotten ist
laut Vidic, dass er „allen Spielen viel Selbstvertrauen gibt und alles versucht, um das Beste aus seinen
Spielern zu holen.“

Für 8,5 Millionen Euro war Vidic 2006 von Spartak Moskau zu United gewechselt und ist Ferguson
dankbar für die vergangenen Jahre: „Er glaubt an uns und er vertraut uns und ich bin wirklich froh,
dass ich fast sieben Jahre lang mit ihm arbeiten durfte. Er ist ein Siegertyp.“

Seit 26 Jahren ist Ferguson mittlerweile Trainer bei Manchester United, am Samstag soll vor dem
Spiel gegen die Queens Park Rangers eine Statue des Schotten vor Old Trafford enthüllt werden.
Für Vidic ist sie wohl verdient: „Er ist ein Beispiel für alle Trainer, er hat einen großen Einfluss. Die
Standards, die er gesetzt hat, werden für jeden Trainer der nach ihm zu diesem Verein kommt
schwierig zu erreichen sein.“

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu den Äußerungen Vidics?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig