thumbnail Hallo,

Kaum fehlt der Stürmer, schon haben die Red Devils vergessen wie man gewinnt. Mit ihm gab es nur Siege. Sir Alex kann jedoch auf einige Spieler weiterhin nicht zugreifen.

Manchester. Nachdem er verletzungsbedingt zuletzt zwei Mal aussetzen musste, ist Wayne Rooney am Wochenende in der Premier League gegen die Queens Park Rangers wieder dabei. Trainer Sir Alex Ferguson dürfte es freuen: Ohne den Stürmer setzte es zuletzt zwei Pleiten für Manchester United.

Der Sieggarant ist wieder dabei

Nachdem Wayne Rooney aufgrund einer Mandelentzündung die letzten beiden Spiele in der Liga gegen Norwich City (0:1) und in der Champions League bei Galatasaray Istanbul (0:1), verpasst hatte, bekam der 27-Jährige für das Duell mit den Queens Park Rangers am Samstag grünes Licht.

„Wayne ist fit. Er hatte letzte Woche eine Mandelentzündung aber hat diese Woche komplett trainiert, was sehr gut ist“, freute sich auch Trainer Sir Alex Ferguson. Mit Rooney verlor United zuletzt am 29. September (2:3 gegen Tottenham) und holte seitdem, wenn der Stürmer dabei war, acht Siege aus acht Spielen.

United-Lazarett lichtet sich

Neben der Rückkehr von Rooney gab es weitere positive Nachrichten für Ferguson. „Chris Smalling steht zur Verfügung. Er hatte eine leichte Schulterverletzung“, erklärte der Trainer. Jonny Evans soll am Freitag trainieren, aber es ist noch nicht klar, ob er am Samstag spielen kann.

In der Offensive dagegen hat Ferguson weiterhin Ausfälle zu beklagen: „Nani ist noch nicht wieder fit, er hat immer noch Probleme mit dem Oberschenkel.“ Shinji Kagawa fällt derweil weiterhin mit einer Knieverletzung aus.

EURE MEINUNG: Können die Red Devils ohne Rooney nicht gewinnen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig