thumbnail Hallo,

Nur 1:1 - Roberto Di Matteo: „Es ist eine Schande“

Der Trainer des FC Chelsea war nach dem Unentschieden weder zufrieden mit dem Resultat, noch mit der Art und Weise wie es zustande kam. Carragher und Rodgers freuten sich dagegen.

London. Am elften Spieltag der Premier League trennten sich der FC Chelsea und der FC Liverpool mit einem 1:1-Remis. Chelsea hatte die Partie lange im Griff, doch in der zweiten Hälfte drehten die Gäste auf.

Nach der Partie freute sich Liverpools Trainer Brendan Rodgers zwar über den Punkt, doch zufrieden war er damit nicht zu hundert Prozent. „Wir sind enttäuscht über das Gegentor. Es war eine Standardsituation und wir waren nicht nah genugn beim Mann“, sagte Rodgers gegenüber BBC und ergänzte: „In der ersten Hälfte waren wir zu langsam, um den Ball nach vorne zu bekommen. In der zweiten Halbzeit klappte das besser.“

Rodgers mit Selbstkritik

Kritik bezog der „Reds“-Coach vor allem auf sich selbst. „Wenn irgendjemanden in der ersten Halbzeit die Schuld traf, dann mich. Wir waren zu zaghaft, aber wir haben den Schalter umgelegt und - mit hoher Anrechnung an meine Spieler – wir hätten gewinnen können.“

Carragher zufrieden

Liverpools Ersatzverteidiger Jamie Carragher ersetzte Skrtel und lieferte eine klasse Partie ab. Sein Fazit: „In der ersten Halbzeit war Chelsea besser, aber ich denke wir haben nach der zweiten Hälfte einen Punkt verdient.“ Carragher über seinen eigenen Einsatz: „Es ist frustrierend nicht zu spielen, aber ich habe den Stand meiner Karriere jetzt begriffen und hier hatte ich nie Probleme. Ich bin froh involviert zu sein und werde da sein, wenn der Trainer mich braucht.“

Di Matteo angefressen

Bei Chelsea konnte sich keiner mit dem Unentschieden anfreunden. Vor allem Trainer Roberto Di Matteo zeigte sich angefressen: „Wir haben Druck gemacht und hatten die Chance das zweite Tor zu erzielen, aber ihr Torhüter hat klasse gehalten und wir waren zu fahrlässig.“ Di Matteo weiter: „Es ist eine Schande und eine Enttäuschung, dass wir nicht das zweite Tor gemacht haben. Suarez hat Ramires beim Gegentor ein bisschen geschoben. Ein Freistoß wäre schön gewesen, aber den gab es nicht.“

EURE MEINUNG: Wie beruteilt Ihr die Kommentare zum Duell zwischen Chelsea und Liverpool?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig