thumbnail Hallo,

Nach einer schweren Darmerkrankung und der damit verbundenen Zwangspause, sprach der schottische Nationalspieler über seine Rückkehr in das Team der Red Devils.

Manchester. Im Dezember 2011 wurde bekannt, dass Manchester Uniteds Mittelfeld-Star Darren Fletcher an einer Darmkrankheit leidet, wegen der er die folgenden zehn Monate nicht für die „Red Devils“ auflaufen konnte. Jetzt sprach der Schotte offen über seine Leidenszeit und die Rückkehr ins Team von Sir Alex Ferguson.

„Bin viel schneller zurück als gedacht“

Von dem Leiden, das ihn fast die Karriere gekostet hätte, wird Fletcher nie komplett gesund werden. „Das ist etwas, womit ich jetzt leben muss“, erzählte er den Medien. Der 28-Jährige muss jetzt besonders auf seine Ernährung achten und Medikamente nehmen. „Sonst kommt die Krankheit zurück“, weiß er.

„Jeder Tag ist für mich ein Kampf“, erklärte Fletcher, sieht aber auch das Positive: „Ich bin viel schneller zurück, als ich gedacht habe!“ Er glaubt, dass vor allem seine Erfahrung großen Anteil habe, dass er inzwischen schon wieder vier Spiele für Manchesters erste Mannschaft gemacht hat.

„Man setzt sich selbst unter Druck“

„Wenn mir jemand im Juni oder Juli gesagt hätte, dass ich jetzt schon so weit bin, hätte ich es nicht geglaubt“, räumte der schottische Nationalspieler ein. In den Beinen sei er noch nicht wieder so spritzig, „aber im Kopf bin ich es“, betonte er.

Zur gelungenen Rückkehr des Mittelfeldspielers beigetragen habe auch Coach Ferguson. Sir Alex habe aber immer gesagt, Fletcher müsse Geduld haben. „Wenn man lange Zeit nicht dabei war, dann will man unbedingt spielen und setzt sich auch selbst unter Druck“, so der United-Star.

Aber: „Ich hatte gute Leute um mich herum, die mich rechtzeitig gebremst haben“, ist Darren Fletcher dankbar. Im Inneren habe er immer gewusst, dass sie Recht haben, auch wenn er es nicht akzeptieren wollte. „Es dauert zwar noch, bis ich wieder bei 100 Prozent bin, aber ich fühle mich großartig!“

EURE MEINUNG: Kann Fletcher sich wieder fest ins Team integrieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig