thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Am Ende der nächsten Saison wird Barry's Vertrag bei Manchester City auslaufen. Klub und Spieler wollen sich im Januar um eine Vertragsverlängerung bemühen.

Manchester. Manchester City hat Gareth Barry mitgeteilt, dass er noch bis Januar warten muss, um neue Vertragsverhandlungen aufzunehmen. Beide Parteien sind zuversichtlich, dass eine Verlängerung des Kontrakts einvernehmlich erzielt wird.

Mancini will Barry halten

Roberto Mancini plant mit dem 31-Jährigen auch für die Zukunft. Der Italiener möchte Barry daher auch selbst versuchen, den Spieler zu seiner Unterschrift unter einem neuen Arbeitspapier zu überzeugen. Nach Meinung von Mancini könnte Barry in einigen Situationen zu einem Schlüsselspieler werden.

Bei einem Wechsel von Barry, verliert City Geld

City könnte aber auch aus finanziellen Gründen verlängern wollen. Immerhin befindet sich Barry in seinem letzten Vertragsjahr. Würde er wechseln anstatt seinen Vertrag zu verlängern, wäre der Spieler am Ende der nächsten Saison sogar ablösefrei. Ähnliches haben die Citizens bereits mit Nigel de Jong erlebt. Da sich der Spieler in seinem letzten Vertragsjahr befand, konnte er nur für eine sehr geringe Ablösesumme verkauft werden. Insgesamt soll Manchester City einen Verlust von ca. 16 Millionen Euro hingenommen haben.

Barry muss mit weniger Gehalt rechnen

Barry verdient momentan fast 150.000 Euro pro Woche. Bei einer Vertragsverlängerung wird er mit einer Gehaltskürzung rechnen müssen, denn City möchte im Financial Fair Play im Durchschnitt bleiben. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Aston Villa, der 2009 für 22 Millionen Euro verpflichtet wurde, war letzte Saison ein fester Bestandteil der Mannschaft. In allen Wettbewerben kam Barry zu insgesamt 44 Spielen.

EURE MEINUNG: Soll Gareth Barry bei Manchester City bleiben?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig