thumbnail Hallo,

Es gibt Schritte im Leben, die bereut man und es gibt Schritte, die wird man nie bereuen. So geht es derzeit Lukas Podolski, der sich freut, in England spielen zu dürfen.

Frankfurt. Vor dem WM-Qualifikationsspiel Irland gegen Deutschland - am Freitag live bei Goal.com im Ticker - ist erfahrungsgemäß die Zeit der Pressekonferenzen. So auch diesmal. Im Fokus der Journalisten stand vor dem morgigen Abflug nach Irland bei bei Pressekonferenz des DFB einmal mehr Lukas Podolski, der zu seinen Impressionen aus England, zum FC Arsenal und zur Premier League allgemein befragt wurde.

Die Fankulturen sind sich sehr ähnlich

„Man findet in England das gleiche Publikum wie in Deutschland. Die Stadien sind immer voll. Spielerisch hat sich Deutschland in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt, da ist der Unterschied nicht mehr so groß. Ich will mich bei Arsenal in den letzten Jahren auf hohem Niveau nochmals verbessern“, sagte Podolski.

FC ARSENAL
TABELLENPLATZ 7
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
Ergebnis
FC Arsenal - FC Sunderland
0:0
Stoke City - FC Arsenal
0:0
FC Liverpool - FC Arsenal
0:2
FC Arsenal - FC Southampton
 6:1
Manchester City - FC Arsenal
 1:1
FC Arsenal - FC Chelsea
  1:2
West Ham United - FC Arsenal
 1:3
Norwich City - FC Arsenal
 

Fantastische Aufnahme bei Arsenal

„Ich wurde seit dem ersten Tag bei Arsenal gut aufgenommen. Ich habe mich im Verein bislang sehr wohl gefühlt. Da kommt dann natürlich noch dazu, dass die ersten Spiele sehr positiv für mich gelaufen sind und für die Mannschaft. Aber wir haben jetzt erst neun Pflichtspiele hinter uns, da ist es zu früh zu sagen, dass jetzt alles positiv ist. Aber ich bin auf einem sehr guten Weg, darüber freue ich mich sehr. Ich bin froh, den Schritt zu Arsenal gemacht zu haben.“

Schlechte EM gespielt

„Es war damals traurig und schade, dass ich abgestiegen bin. Von daher konnte ich nur wechseln. Dass es bei der Euro nicht lief, das weiß ich selber. Unser Ziel ist jetzt die WM-Quali. Wo ich mich sehe, entscheidet der Trainer. Bei Arsenal habe ich ein Spiel ganz vorne gemacht, den Rest auf der linken Seite. Ich bin ein variabler Spieler. Egal, ob ich jetzt links oder rechts spiele, ist mir egal. Das kann der Bundestrainer sich aussuchen. Auch als linker Verteidiger.“

EURE MEINUNG: Wird Podolski den Wechsel in die EPL wirklich nie bereuen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig