thumbnail Hallo,

West Ham-Verteidiger Tomkins bedauert seine Teilnahme an den olympischen Spielen, die ihn nach eigener Ansicht in dieser Saison den Stammplatz kostete.

London. Der 23-jährige Innenverteidiger James Tomkins äußert sich im Nachhinein unglücklich über seine Nominierung für das britische Fußballteam bei den Olympischen Spielen in London. Beim Premier League-Aufsteiger West Ham United kam er in dieser Saison bisher nicht über eine Reservistenrolle hinaus.

Zurzeit nur Ergänzungsspieler bei den „Hammers“

Nach Meinung von Tomkins liegt dies vor allem an der mangelnden Saisonvorbereitung, die zugunsten der Olympiateilnahme für ihn weitgehend ausfiel. Der junge Verteidiger absolvierte nur ein Spiel für die Mannschaft von Stuart Pearce gegen die Vereinigten Arabischen Emirate in der Gruppenphase. Bei den anderen drei Parteien saß Tomkins auf der Bank.

Mit der Reservistenrolle muss er sich in der aktuellen Saison auch bei West Ham United begnügen. Nur am zweiten Spieltag bei der Niederlage gegen Swansea City stand Tomkins in der Startformation. Trainer Sam Allardyce setzt ansonsten in der Innenverteidigung auf James Collins und Winston Reid. Tomkins erklärte gegenüber dem Daily Star: „Es ist immer hart, natürlich wollte ich für Großbritannien spielen und der Trainer gab mir die Chance.“

„Ich hatte erwartet, bei Olympia mehr Spielzeit zu bekommen. Ich verschwendete viel Zeit und Collins sowie Reid konnten in der Saisonvorbereitung zusammen viele Spiele absolvieren“, so die Ansicht des Verteidigers.

EURE MEINUNG: Sitzt James Tomkins nur wegen der mangelnden Saisonvorbereitung auf der Bank?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig