thumbnail Hallo,

Nach dem Sieg im London-Derby ist Torres froh über spanische Tore und hat den Meistertitel mit Chelsea schon fest vor Augen. Aber er sieht auch noch Verbesserungspotential.

London. Letztes Jahr um diese Zeit sah es noch nicht so rosig aus für Fernando Torres. 2012 erlebt man einen neuen Stürmer, der weiß, bei wem er sich zu bedanken hat, dass es nun wieder besser läuft und er die unangefochtene Nummer neun in den Reihen des FC Chelsea ist. Auch heute traf er im Derby gegen den FC Arsenal.

„Die Spieler, die mittig hinter mir spielen, geben mir eine Menge Unterstützung. Aber ich muss mich verbessern und mehr Chancen für uns herausspielen“, sagte er nach der Partie gegenüber Sky Sports News. „Ich hatte bis jetzt nicht viele Schüsse auf das Tor diese Saison, aber sogar so schieße ich noch Tore“, ergänzt der inzwischen wieder äußerst selbstbewusste Stürmer der Blues.

Um den Meistertitel kämpfen

Der Sieg gegen Arsenal war nun der Startschuss für die Jagd auf den Meistertitel. „Wir wussten, dass wir unsere Ergebnisse gegen die Toptemans verbessern mussten. Das ist eines unserer Ziele für diese Saison – diese Spiele gewinnen und um den Meistertitel kämpfen.“ Das heutige Spiel kam dann gerade recht: „Heute hatten wir also den ersten großen Test in einem Stadion, das schwierig zu spielen ist, gegen ein tolles Team. Das Ergebnis ist gut für uns!“

Auch die spanische Koproduktion hat heute gut geklappt. Mata gab die Vorlage für das Torres-Tor und später zwang er Koscielny zum Eigentor, dass allerdings dem Chelsea-Offensivspieler angerechnet wurde. „Es war wichtig, auswärts in Führung zu gehen, um mehr Zeit zu haben, sich im Spiel zurecht zu finden. Ich freue mich auch sehr über Matas Tor. Zwei Spanier treffen gegen Arsenal, wir haben drei Punkte mehr und wir sind an der Spitze.“

EURE MEINUNG: Spielt Chelsea diese Saison um die Meisterschaft mit?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig