thumbnail Hallo,

Rooney feilt am Comeback, Fletcher steht vor seinem ersten Spiel über die volle Länge, Vidic pausiert und Evra nimmt den Konkurrenzkampf an – Das Neueste aus dem Old Trafford.

Manchester. Für Manchester United stehen englische Wochen an – wieder einmal. In diesem Zusammenhang erweist sich der Job von Trainer Sir Alex Ferguson als besonders wichtig, muss er doch den Kader so zusammenstellen, dass nach Möglichkeit alle zufrieden sind, ohne dabei jedoch Verletzungen in Kauf zu nehmen. Dabei steht Stürmerstar Wayne Rooney kurz vor seiner Rückkehr, Verteidiger Nemanja Vidic fällt dagegen aus. Mittelfeldmann Darren Fletcher dürfte ab jetzt zum Startaufgebot der „Red Devils“ gehören.

Rooney will be back

Genau einen Monat ist es her, als Offensiv-Terrier Rooney sich bei einem Zweikampf mit Fulhams Hugo Rodallega eine tiefe Schnittwunde im rechten Oberschenkel zuzog. Wie Sir Alex Ferguson nun aber gegenüber The Telegraph bestätigte, absolvierte der 26-Jährige vergangene Woche bereits im vollen Umfang das Mannschaftstraining und sei somit einsatzbereit. Unklar ist nur, wann Ferguson seinen Schützling auflaufen lassen wird. Demnach stünde einem Einsatz im Ligaspiel am Samstag gegen Tottenham Hotspur nichts im Wege, sicherheitshalber denke der Schotte aber darüber nach, erst am kommenden Dienstag im Champions-League-Spiel gegen CFR Cluj auf Rooney zu setzen.

Fletcher ran gegen Newcastle

Des Weiteren habe auch Mittelfeldakteur Darren Fletcher seinen Konditionsrückstand nahezu komplett aufgeholt. In der Partie gegen Newcastle United am siebten Spieltag soll der 28-Jährige zum ersten Mal über die volle Spiellänge auf dem Feld stehen.

„Darren wird gegen Newcastle spielen. Es ist die perfekte Partie um sich zurückzukämpfen“, bestätigte Ferguson. Und weiter: „Es werden seine ersten 90 Minuten seit zehn Monaten sein, daher ist es ein wichtiges Spiel für ihn. Konditionstechnisch sollte er mittlerweile soweit sein, es sieht gut aus.“

Vidic angeschlagen

Verzichten muss der englische Vizemeister aktuell auf Abwehrchef Nemanja Vidic. Bereits beim 2:1-Sieg seines Teams gegen den FC Liverpool musste der Hüne aufgrund von Kniebeschwerden passen. „Er fühlt eine gewisse Steifheit in seinem rechten Knie also haben wir entschieden ihm eine Pause zu gönnen. Wir hoffen aber, dass er nächste Woche wieder fit ist“, so Ferguson.

„Patrice Evra hat immer gekämpft“

Gesundheitlich völlig in Ordnung, muss ein anderer Defensivmann sich dennoch Sorgen um seinen Platz in der Mannschaft machen. Patrice Evra bekommt auf seiner Position, links in der Verteidigung, Konkurrenz in Person von Alexander Buttner. Die Neuverpflichtung von Vitesse Arnhem wusste bislang durchaus zu überzeugen, erzielte er doch in seinem Debütspiel gegen Wigan gleich sein erstes Tor. Medienberichten zufolge stehe Evra nun vor einer unklaren Zukunft.

MANCHESTER UNITED
TABELLENPLATZ 2
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
Ergebnis
FC Everton - Manchester United
1:0
Manchester United - FC Fulham
 3:2
Southampton - Manchester United
 2:3
Manchester United - Wigan Athletic
4:0
FC Liverpool - Manchester United
 1:2
Manchester United - Tottenham
 
Newcastle - Manchester United  
Manchester United - Stoke City  
Der erfahrene 31-Jährige hat aber nicht vor, seine Position zu räumen: „Mein Ziel ist simpel: Fußball ist wie eine Pyramide - und ich möchte oben bleiben. Es ist einfach, nach oben zu klettern, dort aber auch zu bleiben, ist die eigentliche Herausforderung. Das werde ich Jahr für Jahr versuchen“, so die Kampfansage des Franzosen.

Vorwürfen, die besagen, Evra spiele nur deshalb, weil er über die ganzen Jahre keinen Konkurrenten auf seiner Position hatte, kann der gebürtige Senegalese nichts abgewinnen: „Ich habe mich in den letzten Jahren mit Gabriel Heinze und Mikael Silvestre gegen zwei starke Linksverteidiger durchgesetzt. Die Leute sagen ,Na endlich, Evra wird jetzt um seinen Platz kämpfen müssen‘, doch die Wahrheit ist, Patrice Evra hat schon immer um seinen Platz gekämpft“, so der 42-fache Nationalspieler abschließend.

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt der Ausfall von Vidic? Und wie bewertet ihr Evras Aussagen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Umfrage des Tages

Dazugehörig