thumbnail Hallo,

Jack Wilshere ist nach 14-monatiger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen. Sein Trainer denkt, dass er noch immer das Potential hat, ein Weltklassespieler zu werden.

London. FC-Arsenal-Coach Arsene Wenger glaubt, dass sein Mittelfeldspieler Jack Wilshere gestärkt aus seiner langen Verletzungspause zurückkehren wird. Einen Vergleich mit seinem ehemaligen Stürmer Eduardo lehnt er ab.

Kein Vergleich zu Eduardo

„Er wird ein besserer Spieler sein“, sagte Wenger am Freitag. „Er wird ein besserer Spieler sein. Wenn Du mit 20 Jahren so eine Verletzung hast, dann wirst Du wieder zurückkehren und ganz normal weitermachen.“

FC ARSENAL
TABELLENPLATZ 3
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
Ergebnis
FC Arsenal - FC Sunderland
0:0
Stoke City - FC Arsenal
0:0
FC Liverpool - FC Arsenal
0:2
FC Arsenal - FC Southampton
 6:1
Manchester City - FC Arsenal
 
FC Arsenal - FC Chelsea
 
West Ham United - FC Arsenal
 
Norwich City - FC Arsenal
 
Er fuhr fort: „Wenn Du so eine Verletzung mit 25 hast, dann ist das etwas anderes. Aber in seinem Alter ist das kein Problem. Eduardo hat eine Einschränkung in seinem Knöchel. Jack hat kein Handicap, es war nur ein normaler Bruch“, so der Coach weiter. „Eduardos Bänder waren gerissen und sie mussten fixiert werden. Sobald man etwas Beweglichkeit in seinem Knöchel verliert, ist man natürlich nicht mehr derselbe Spieler.“

Ermüdungsbruch nicht ungewöhnlich

„Bei Jack ist das nicht der Fall“, unterstrich Wenger nochmals und erklärte: „Er hatte einen Ermüdungsbruch und das passiert vielen jungen Spielern. Zwischen 18 und 20 Jahren haben 60 Prozent von ihnen einen Ermüdungsbruch.“

Sein bisher letztes Premier-League-Spiel absolvierte der 20-jährige Wilshere im Mai 2011.

EURE MEINUNG: Kann Jack Wilshere an seine alte Form anknüpfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig