thumbnail Hallo,

Erst kürzlich kamen neue Details zu der Tragödie von Hillsborough ans Tageslicht. Vor dem direkten Duell fordert Vidic von den Fans nun Respekt.

Manchester. Neue Details rund um die Stadiontragödie von Hillsborough, bei der am 15. April 1989 96 Fans des FC Liverpool ums Leben kamen, geraten derzeit an das Tageslicht. Nemanja Vidic, Kapitän von Manchester United, forderte vor den eigenen Fans im Zuge des anstehenden direkten Duells nun Respekt.

Englischer Verband spricht Beileid aus

Der englische Fußballverband FA hat mit seiner Reaktion auf die neuen Erkenntnisse zur Stadiontragödie von Hillsborough Kritik hervorgerufen. Die FA übernahm zunächst keine Verantwortung für die Tragödie.

Erst am Nachmittag holte FA-Präsident David Bernstein diesen Schritt öffentlich nach: „Im Namen der Football Association bitte ich alle Familien derjenigen, die ihr Leben verloren haben, umfassend und uneingeschränkt um Entschuldigung.“ Es tue ihm sehr leid, dass die Tragödie an einem Ort geschehen sei, den die FA ausgewählt habe, sagte Bernstein. „Das hätte niemals passieren dürfen.“

Vidic fordert Respekt

Am kommenden Spieltag treffen United und die Reds im direkten Duell aufeinander - eine seit jeher heißumkämpfte Partie, von erbitterter Rivalität geprägt. Vidic forderte vor dem prekären Duell Respekt. „Das ist eine sehr sensible Angelegenheit. Ich denke und hoffe, dass unsere Fans angemessen reagieren werden“, sagte er gegenüber der Presse.

„Diese Partie steht im Fokus. Wir müssen ein gutes Beispiel abgeben und die Atmosphäre erhalten.“ Vidic und Liverpool-Kapitän Steven Gerrard werden vor der Partie rote Ballons in Gedenken in den Himmel steigen lassen.

 
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig