thumbnail Hallo,

Der Coach der Briten sieht ihn als ideale Ergänzung im Angriff.

Everton. Mit Kevin Mirallas geht der FC Everton einen weiteren Schritt in Richtung Topteam. Auch Coach David Moyes ist überglücklich und sieht ihn als perfekte Ergänzung zu Nikica Jelavic im Sturm.

Teures Talent

Für drei kürzere Auftritte in der Premier League sowie einem Einsatz im League Cup reichte es für den 24-Jährigen, der für knapp acht Millionen Euro als Torschützenkönig aus Griechenland kam, bereits.

Am Wochenende begeisterte er seinen Trainer beim 2:2 gegen Newcastle.

Moyes begeistert

„Er hatte drei oder vier Möglichkeiten, die er sich selbst erarbeitet ha. Ich denke er hat gut gespielt“, bejubelte Moyes den Angreifer auf evertonfc.com. „Er ist für uns ein weiterer Offensivspieler, der den Torriecher zu haben scheint. Er kann bei uns auf beiden Seiten spielen und auch durch die Mitte kommen.

Torjäger in Griechenland

Auch die 20 Tore, die er für Olympiakos Piräus in der vergangenen Saison beisteuerte, wusste Moyes zu kommentieren: „Er erzielte eine Menge Tore in Griechenland und ich denke, man konnte heute Abend [vor drei Tagen], dass er jedes Mal, wenn er den Ball bekommen hat, versucht hat, ein Tor zu schießen und irgendwie zu schießen. Hoffentlich tut er das weiter so und ein paar davon gehen rein.“

Zufriedenstellender Saisonstart

Mit sieben Punkten steht Everton nach vier Spielen auf dem siebten Tabellenplatz - zwar nicht das, was man letztendlich anstrebt, aber immerhin hat man schon Manchester United überstanden.

EURE MEINUNG: Was kann Everton mit Jelavic, Fellaini und Mirallas erreichen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig