thumbnail Hallo,

Nach nunmehr fünf Gegentoren meldet sich United-Manager Sir Alex Ferguson mit klaren Worten an seine Defensivabteilung. „Diesen Weg will ich nicht gehen müssen.“

Manchester. Damit kann Sir Alex Ferguson nicht zufrieden sein. In drei Spielen fing Manchester United bereits fünf Gegentore. Das kann das Urgestein im Trainersessel nicht hinnehmen und findet klare Worte für die bisherige Leistung. Schließlich will United auch dieses Jahr wieder um die Meisterschaft mitspielen.

Michael Carrick spielt inzwischen Innenverteidiger und David de Gea ist zunächst einmal seinen Startplatz los. Was bemängelt Ferguson? „Wir kriegen im Moment wirklich einfache Tore“, zeigt sich der Manager frustriert gegenüber Medienvertretern. „Müssen wir jetzt in jedem Spiel drei Tore schießen, um zu gewinnen?“

„Diesen Weg will ich nicht gehen müssen“

„Diesen Weg will ich nicht gehen müssen“, sagt er beherzt. „Wir werden es so ansprechen, wie wir es letzte Saison angesprochen haben, weil die Verteidigung so wichtig ist wie Torerfolge.“ 2011/12 spielte United bis zur letzten Minute des letzten Spieltags um die Meisterschaft, die sich der Stadtrivale Manchester City in der Nachspielzeit sichern konnte.

Und so findet Ferguson klare Worte: „Die Tore finden wir bei uns im Team, aber das andere Ende muss sich angleichen.“ Mit dieser Ansage kann Uniteds Defensive morgen gegen Wigan Athletic zeigen, was in ihr steckt.

 

EURE MEINUNG: Kann sich die Defensive bekrabbeln?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig