thumbnail Hallo,

Der Neuzugang der Spurs kommt gerade aus seiner Länderspiel-Pause und will sich nun auf seinen neuen Klub konzentrieren.

London. Hugo Lloris, Kapitän der französischen Nationalmannschaft, konnte mit seinem Team alle sechs Punkte aus den vergangenen Partien mitnehmen. Nun will sich der Torwart aber auf seinen neuen Klub, den Tottenham Hotspurs, konzentrieren.

Lloris brilliert im Tor

Beim 3:1 gegen Weißrussland sicherte Lloris mit seinen Paraden den französischen Sieg und konnte durchaus gerechtfertigt als Mann des Spiels bezeichnet werden. Auch am Freitag zuvor hielt Lloris den 1:0-Sieg über Finnland fest in den Händen. Damit sicherte sich Frankreich sechs Punkte aus zwei Spielen.

„Eine andere Welt“

Gegenüber Journalisten sagte Lloris: „Ich habe die beiden Spiele mit der Nationalmannschaft genossen und werde jetzt eine andere Welt kennenlernen, eine andere Liga und eine andere Mentalität.“

Friedel bleibt vorerst Nummer 1

Denn nun will sich der 25-Jährige auf seine Karriere bei Tottenham konzentrieren und die Stammposition im Tor erobern. Und das vor allem, weil Chefcoach Andre Villas-Boas kürzlich Brad Friedel, zumindest vorerst, als Nummer 1 bekannt gab.

„Muss mich in der neuen Liga beweisen“

„Es ist alles positiv und ich werde meine Mannschaftskollegen näher kennen lernen. Das Trainerteam und ich werden sehr hart trainieren. Ich muss mich in der neuen Liga beweisen, aber ich werde hart trainieren und den Ertrag meiner Arbeit ernten.“

EURE MEINUNG: Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Lloris die neue Nummer 1 bei Tottenham wird?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig