thumbnail Hallo,

Newcastles erfolgreicher Torschütze machte im ersten Spiel seit Februar gleich ein Tor, verhalf seinem Team so zum Sieg und freut sich wieder zur alten Form gefunden zu haben

Berlin. Für Demba Ba war seine Durststrecke der letzten Monate hilfreich. Das sagt der Angreifer von Newcastle United jedenfalls nach seinem Tor und dem Sieg gegen Tottenham am vergangenen Samstag.

„Ich habe mir die Spiele immer wieder angesehen“

Der 27-Jährige eröffnete die Saison mit seinem Tor und spricht danach über eine Veränderung in seiner Herangehensweise in Hinblick auf seine Rückkehr als Torjäger.

„Nach den letzten Spielen habe ich jede Menge Zeit damit verbracht, sie mir immer wieder anzusehen, zu analysieren und mir anzusehen, was ich zu tun habe, um die schlechten Dinge zu ändern,“ so Ba gegenüber dem Daily Telegraph.

Und weiter: „Vieles hat sicherlich auch mit der letzten Saison zu tun, aber weil ich nicht traf wurde ich immer frustrierter und ich habe nicht mehr genug getan um die Kugel zu bekommen. Ich stand oft zu tief und war nicht da, um die Chancen nutzen zu können.“

„Hatem war schneller“

Demba Ba hatte bei der Partie diesmal sogar die Chance auf ein zweites Tor zu erhöhen, als sein Team einen Elfmeter zugesprochen bekam. Doch Teamkollege Hatem Ben Arfa war der erste am Ball: „Hatem nahm sich nachdem er gefoult wurde gleich den Ball. Ich hätte nicht gedacht, dass er es macht, sondern ich. Aber dieses mal war er schneller. Den nächsten, den wir bekommen, nehme ich wieder“, so Ba.

EURE MEINUNG: Wird Ba dieses Jahr auch wieder so treffsicher sein?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !