thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Hamburgs Sportdirektor steht auf dem Wunschzettel des englischen Meisters, der sein Personal neu strukturieren möchte.

Manchester. Frank Arnesen könnte schon bald in die Premier League zurückkehren. Manchester City nämlich möchte die Stelle des Sportdirektors neu besetzen.

Neues Personal soll her

Der Premier-League-Champion bekundet Interesse an dem ehemaligen Chelsea-Sportchef und dieser scheint nicht abgeneigt. Wie Goal.com exklusiv in Erfahrung brachte, gab es bereits erste Gespräche zwischen City und Arnesen. Besprochen wurde ein Engagement des Dänen bei den Citizens im nächsten Jahr.

Der 55-Jährige soll beim HSV unzufrieden mit dem knappen Budget sein, welches zur Verfügung steht. Anstatt bewährte Spieler nach Hamburg zu lotsen, müsse er hauptsächlich junge Talente fordern. So holte er während seiner Amtszeit bereits vier junge Spieler von den „Blues“, ein weiterer spielt in Hamburg auf Leihbasis. Sein Sohn Sebastian verließ letzten Monat ebenfalls die „Rothosen“, als er sich einen Posten im Scouting-Team des Giganten aus Manchester sicherte.

Marwood vor dem Aus?

Eine Verpflichtung von Arnesen könnte unangenehme Konsequenzen für Brian Marwood, den bisherigen Sportdirektor der „Citizens“ haben. Diesem wird ein angespanntes Verhältnis zum Trainer Roberto Mancini nachgesagt. Grund dafür sind Uneinigkeiten im Bezug auf Neuverpflichtungen: Manchester City holte in der laufenden Transferphase mit Jack Rodwell erst einen Spieler – zu wenig, wenn es nach Mancini geht. „Ich bin nicht der Sportdirektor. Das ist Marwoods Job, nicht meiner. Sie fragen mich ständig nach Transfers, doch ich weiß von nichts. Besser sie reden mit ihm“, äußerte Mancini sich kürzlich.

Arnesen bekannt in England

Sollte es tatsächlich zu einer Übereinkunft kommen, wäre es nicht Arnesens erstes Engagement in England. Im Juni 2005 verließ er für rund sieben Millionen Euro Tottenham Hotspur, um sich dem FC Chelsea anzuschließen. In sechs Jahren an der Stamford Bridge arbeitete sich Arnesen vom Nachwuchskoordinator über den Chefanalytiker bis hin zum Sportdirektor hoch. Im Mai vergangenen Jahres übernahm er denselben Posten beim Hamburger SV.

EURE MEINUNG: Welche Auswirkungen hätte Arnesens Abgang auf den HSV?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig