thumbnail Hallo,

David Gill: Manchester United kann weiterhin in Spieler investieren

Der Geschäftsführer der Red Devils zeigte sich vor allem zufrieden mit dem neuen Sponsorenvertrag und denkt an weiteres Spielerinvestment des Vereins.

Manchester. Fans von Manchester United dürfen sich wohl weiterhin auf neue Stareinkäufe freuen. Wie Geschäftsführer David Gill bestätigte, will der Klub auch in Zukunft fleißig in Spieler investieren, um nach einem enttäuschenden sportlichen Jahr wieder zurück an die Spitze des europäischen Vereinsfußballs zu gelangen.

Niederlage an der Börse

Der Vereinsbesitzer Malcolm Glazer hatte den Verein kürzlich zurück an die Börse gebracht, musste allerdings bei einem Wertrückgang einen herben Rückschlag einstecken.

Weiter investieren

Geschäftsführer David Gill sieht dies allerdings nicht unbedingt als Hindernis, um auch in den kommenden Jahren kräftig in neue Spieler zu investieren.

„Wir und der Klubbesitzer verstehen natürlich, dass das, was auf dem Feld passiert, entscheidend für uns ist und wir wollen sicher gehen, dass es ausreichende Mittel gibt, um so zu investieren, dass das Team voran kommt“, versicherte er Reportern.

Eins der erfolgreichsten Teams

Dabei berief er sich auf die Erfolge in den vergangenen Jahren, denn auch wenn United in der letzten Saison die Meisterschaft knapp verpasste, gehört die dominierende Mannschaft Englands noch immer zu den erfolgreichsten Teams der letzten Jahre: „Wir haben vier Premier League[-Titel] gewonnen, wir waren drei Mal im Champions-League-Finale, wir hatten dauerhaften Erfolg auf dem Feld.“

Neuer Sponsorenvertrag
Stärkster Partner bei den neuen Investitionen wird der Automobilhersteller Chevrolet sein. Der französische Konzern schloss mit United einen Rekord-Vertrag ab, der dem Verein ab 2014 über sieben Jahre lang die weltweit größte Sponsorensumme einbringen wird.

„Wir sind zufrieden mit dem Einfluss [vom Klubbesitzer], den wir haben und wir glauben, dass die Wachstumsmöglichkeit, die wir vor uns haben - zum Beispiel, dass wir Chevrolet für einen siebenjähriges Sponsoring ab 2014 gewinnen konnten, welches uns doppelt so Geld einbringt wie unser aktueller Trikotsponsor - eine Menge an interessanten und guten Optionen offenhält, um unseren Geldfluss voran zu bringen“, sagte Gill.

EURE MEINUNG: Wollt Ihr United wieder ganz oben sehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig