thumbnail Hallo,

Für Per Mertesacker beginnt bald die zweite Saison beim FC Arsenal. Auf der Klubhomepage äußerte sich der 28-Jährige über die Neuzugänge und die Eingewöhnung von Lukas Podolski.

London. Per Mertesacker sieht den FC Arsenal schon heute einen Schritt weiter als während der letzten Vorbereitung im Jahre 2011. Der Grund dafür seien vor allem die Neuzugänge für die erste Elf: Santiago Cazorla González, Olivier Giroud und Lukas Podolski.

Bessere Situation als im Vorjahr

Mertesacker freut sich über seine neuen Mitspieler und sieht nun auf jeder Position einen gesunden Wettbewerb. Am 18. August beginnt für Arsenal die Premier League-Saison gegen Sunderland. „Ich glaube, dass wir besser situiert sind als letztes Jahr“, erzählt Mertesacker in einem Video auf der offiziellen Vereinsseite. „Das Team ist voller charakterstarker, guter Spieler und jede Position hat Konkurrenz. Daher freue ich mich auf die Saison, weil ich glaube, dass wir unser Potenzial besser zeigen können als letztes Jahr“, so der Innenverteidiger weiter.

„Wir brauchen gute Verpflichtungen und ich merke, dass uns diese Spieler sehr helfen werden. Giroud ist ein guter Stürmer und ich habe Einiges von ihm beim Training sehen können. Wir haben eine Menge zusammen trainieren können, weil er nicht mit in Asien war. Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht und hoffentlich wird er das auch in den Spielen zeigen können.“
FC ARSENAL
CL-TEILNEHMER
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
FC Arsenal - FC Sunderland
Stoke City - FC Arsenal
FC Liverpool - FC Arsenal
FC Arsenal - FC Southampton
Manchester City - FC Arsenal
FC Arsenal - FC Chelsea
West Ham United - FC Arsenal
Norwich City - FC Arsenal

„Merte“ hilft „Poldi“ in London

Am Dienstag unterschrieb der spanische Nationalspieler Santi Cazorla einen langfristigen Vertrag bei den Gunners. Die Dauer des Vertrags und die Höhe der Ablöse sind bislang nicht bekannt. Mertesacker sagte nach dem Transfer: „Santi Cazorla hat gerade erst unterschrieben und so werden wir ihn in Kürze im Training und bei den Spielen sehen.“

Podolski stieß nach der Euro 2012 als erster Neuzugang zum Team und Mertesacker meint, dass der Stürmer einen nahtlosen Wechsel genossen hat: „ Ich gebe mein Bestes (ihm bei der Eingewöhnung zu helfen). Und ich hatte im letzten Jahr die gleiche Situation. Es ist gut in den ersten Momenten in der neuen Stadt und mit einer neuen Sprache viel Hilfe zu bekommen. Es hilft auch ein paar deutsche Freunde um sich herum zu haben.“

Podolski ist selbstbewusst

Auch der FC Arsenal möchte es dem deutschen Nationalspieler so leicht wie möglich machen: „Aber auch der Verein gibt sich wirklich Mühe. Es gibt eine Menge Leute, die von Anfang an sehr hilfsbereit sind. Bei ihm ist alles bestens und ich bin sehr froh, dass er hier ist, um sein Bestes für Arsenal zu geben“, sagte Mertesacker.

An Lukas Podolski zweifelt der 27-Jährige jedenfalls nicht im Geringsten: „Er war von Beginn an zuversichtlich Englisch zu sprechen. Und er ist ein selbstbewusster Mann, mit mehr als 100 Einsätzen für Deutschland, das zeigt seine enorme Erfahrung. Es ist für uns eine enorme Verstärkung.“

EURE MEINUNG:  Wie seht ihr den FC Arsenal für die kommende Spielzeit gerüstet?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Das Goal.com 50-Fan-Voting: Wer ist für euch der beste Spieler der Saison 2011/12?

Dazugehörig