thumbnail Hallo,

Steven Gerrard, 32-jähriger Mittelfeldspieler der Reds, sieht in der Verletzung des Brasilianers Lucas einen Hauptgrund für die schlechte Saison von Liverpool.

Liverpool. Steven Gerrard ist hocherfreut, dass Lucas Leiva dem FC Liverpoolendlich wieder zur Verfügung steht und an der Vorbereitungstour durch die USA teilnehmen kann. Gerade die Verletzung des Brasilianers sei ein wesentlicher Grund dafür gewesen, so Gerrard, dass die Reds in der letzten Saison kein Bein auf den Boden bekommen haben. Mit dem wiedergenesenen und wiedererstarkten Lucas soll in der neuen Saison alles besser werden.

Knieverletzung von Lucas war der Bruch

So sehr sich Urgestein Gerrard über die Rückkehr von Lucas ins Team freut, so sehr hadert er auch mit dem Schicksal. Der 25-jährige Brasilianer war in bestechender Form, als ihn im Dezember 2011 eine Knieverletzung aus dem Rennen und somit aus dem Team warf. Damit wurde Coach Dalglish eine zusätzliche Option fürs Mittelfeld genommen – ein wesentlicher Faktor in der schlechten Liverpool-Saison.

Gelungenes Comeback von Lucas

Der brasilianische Nationalspieler gab sein Comeback gegen Toronto FC und wurde auch gegen Tottenham in Baltimore eingewechselt. Und er war sofort wieder da. „ Lucas' Verletzung war ein großer Faktor hinsichtlich unserer verkorksten Saison, denn bis er sich die Verletzung fing, war er wahrscheinlich unser bester Spieler, was die Form anging," sagte Liverpools Gerrard auf der offiziellen Website des Klubs.

Lucas spielt da, wo es weh tut

„Er hatte hervorragend gut gespielt und er spielt eine Position in der Mannschaft, wo er die wirklich hässliche Arbeit verrichtet – eine Arbeit, die man nicht wirklich mag: Das Zerstören des gegnerischen Spiels zum Schutz der Viererkette und wenn wir den Ball verlieren, ist es sein Job, den Gegenangriff des Teams und Tore zu verhindern. Es ist großartig, ihn zurück  zu wissen. Er ist ein großartiger Mensch und er ist toll für die Mannschaft“, sagte Gerrard.

Lucas mit Startschwierigkeiten

Im Jahr 2007 wurde Lucas von Rafael Benitez unter Vertrag genommen und er hatte seine Startprobleme im Dress der Reds. Doch nach und nach wurde er zu einem wichtigen Rad im Mittelfeldgetriebe der Reds.  Gerrard hat erklärt, dass der Youngster seine Physis massiv verbessert habe, was ihm half, sich auf das körperbetonte Spiel auf der Insel einzustellen. Und der Rest des Teams habe nie daran gezweifelt, dass er Potenzial habe und das auch ausschöpfen würde. „Du musst es schaffen durch die Tiefs zu gehen und für Lucas war es ohne Zweifel sein Tiefpunkt, als die Fans ihn nicht unterstützt haben“, räumte Gerrard ein.

„Alle Spieler haben zu ihm gehalten, weil Sie es im Training und in seiner Spielanlage gesehen haben, dass er ein junger Bursche ist, bei dem nur der Knoten platzen musste. Man muss ihm hoch anrechnen, dass er seine Ärmel hoch gekrempelt hat, hart arbeitete und ihm Gym seine Physis enorm verbessern konnte, was sich für ihn und uns unmittelbar auszahlt.“

EURE MEINUNG: Wir Lucas dieses Saison den Unterschied bei Liverpool ausmachen, wenn er fit ist?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig