thumbnail Hallo,

Der Franzose ist mittlerweile eine feste Größe bei den Gunners und hofft auf einen Verbleib des Topstürmers.

London. Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Robin van Persie steht auf Messers Schneide. Im Falle seines Abgangs ist sogar seine Trikotnummer schon für Lukas Podolski reserviert, doch Innenverteidiger Laurent Koscielny appelliert nochmals an den Überflieger der letzten Saison, dem FC Arsenal die Treue zu halten.

FC ARSENAL
CL-TEILNEHMER
DIE ERSTEN ACHT SPIELTAGE
FC Arsenal - FC Sunderland
Stoke City - FC Arsenal
FC Liverpool - FC Arsenal
FC Arsenal - FC Southampton
Manchester City - FC Arsenal
FC Arsenal - FC Chelsea
West Ham United - FC Arsenal
Norwich City - FC Arsenal

Van Persie will weg


Der Niederländer hatte kürzlich verkündet, seinen bis Juni 2013 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen - eine anständige Ablöse könnte der FC Arsenal also nur noch in diesem Transferfenster fordern.

Gründe für die Abwanderungsgedanken seien die „Richtung, in die der Verein steuert“, womit er auf die Titeldurststrecke des Londoner Klubs anspielte: Seit dem FA-Cup-Sieg 2005 wartet Arsenal nun schon auf eine Pokalgewinn - in den vergangenen Jahren war man sogar meilenweit von einer bedeutenden Trophäe entfernt.

Koscielny vom Konzept überzeugt

Eine völlig andere Ansicht darüber besitzt Arsenals aufstrebender Innenverteidiger Koscielny. Der 26-Jährige glaubt an Coach Arsene Wenger und hofft auf einen Verbleib der jetzigen Nummer 10.

„Giroud und Robin van Persie können zusammen spielen“ erklärte er mit Anspielung auf den Toptransfer der Gunners, der diese rund 12 Millionen Euro kostete, dem Radio RMC. „RVP ist einer der besten Stürmer der Welt. Wir wollen alle, dass er bleibt und Arsenal hilft, eine Trophäe zu gewinnen.“

Neuer Vertrag

„Ich traue Arsene Wenger. Ich musste mit ihm verlängern“, rechtfertigte sich Koscielny weiter bezüglich seines neuen Vertrags, der gestern auf der offiziellen Website bestätigt wurde. Über die Laufzeit wurden keine Informationen preisgegeben, man geht jedoch von einer langfristigen Zusammenarbeit aus.

Lockte Giroud der Landsmann?

Im Interview verriet Koscielny zudem, dass ihm der Transfer-Coup um Olivier Giroud mit zu verdanken sei: „Giroud wollte Informationen [über Arsenal]. Ich habe meinen Job erledigt und ihm gesagt, dass Arsenal ein Verein ist, der alles besitzt, was er zur persönlichen Verbesserung benötigt. Mit dem Stadion, dem Trainingszentrum und der Atmosphäre im Klub, erzählte ich ihm, was ich über den Verein denke und das war das, was den Ausschlag [für Girouds Entscheidung] gab.“

EURE MEINUNG: Glaubt Ihr an einen Verbleib von Robin van Persie?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig