thumbnail Hallo,

Mit Olivier Giroud und Lukas Podolski hat man bereits zwei Kaliber verpflichten können, nun soll ein drittes folgen. Santi Cazorla vom FC Malaga soll auf dem Sprung sein.

London. Der FC Arsenal soll eine Verpflichtung von Santi Cazorla planen. Der Flügel vom FC Malaga und der englische Hauptstadtklub haben dem Vernehmen nach bereits erste Verhandlungen geführt.

Spieler und Verein einig

Wie der Guardian berichtet, sollen sich der FC Arsenal und Santi Cazorla bereits geeinigt haben. Nun geht es nur noch um die Ablösesumme. Ursprünglich hat Cazorla im Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 45 Millionen Euro festgeschrieben, finanzielle Nöte der Spanier könnten aber dafür sorgen, dass er zu weniger als den halben Preis nach London geht. Aktuell ist von 20 Millionen Euro die Rede.

Malaga angezeigt

Dass Santi Cazorla den FC Malaga verlassen möchte, ist dabei völlig klar und nicht von der Hand zu weisen. Wie der kicker berichtet, haben schon vier Spieler den FC Malaga wegen ausstehender Gehaltszahlungen angezeigt. Auch die Lizenz für die kommende Saison und die Champions League ist noch nicht gesichert.

Van Persie-Geschichte wird fortgeschrieben

Wie es derweil bei Robin van Persie weitergeht, ist völlig ungeklärt. Mindestens 25 Millionen Euro, eher sogar mehr, sollen die Londoner für den Angreifer verlangen, Juventus Turin und weitere Topklubs sollen bereits erste Angebote gemacht haben.


EURE MEINUNG: Würde Santi Cazorla dem FC Arsenal helfen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig