thumbnail Hallo,

Der Italiener spielte bereits bei Chelsea und Swansea unter dem neuen Reds-Trainer. Nun freut er sich auf das Abenteuer in Liverpool.

Liverpool. Fabio Borini spielt in der kommenden Saison für den FC Liverpool. Durch den Trainer Brendan Rodgers fiel ihm die Entscheidung nicht wirklich schwer.

Frühere Zusammenarbeit

In der Vergangenheit trainierte Rodgers den jungen Italiener bereits zwei Mal: Beim FC Chelsea und Swansea. Als Liverpool bei Borini anfragte, musste dieser nicht lange überlegen: „Der Deal wurde so schnell abgeschlossen, weil ich den Trainer kenne und weiß, dass er mich respektiert“, ließ er bei Vocegiallorossa verlauten.

Zuvor gab es einige Gerüchte, Borini habe sich mit seinen Teamkollegen bei der Roma nicht gut verstanden, doch davon will er nichts wissen: „Mein Verhältnis zu meinen Kollegen in der Kabine? Meiner Meinung nach war es gut. Ich war immer ehrlich. Als ich damals sagte, dass ich bei Rom bleiben will, wollte ich das auch“, fügte er hinzu.

Rom war definitiv eine positive Erfahrung für mich, weil ich denke, dass ich in diesem Jahr gute Arbeit geleistet habe, auch wenn ich ein paar Mal verletzt war. Ich finde, ich habe mich als Spieler bekannt gemacht und habe ein positives Verhältnis zu den Fans“, so Borini weiter.

EURE MEINUNG: Wird sich Borini in Liverpool durchsetzen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig