thumbnail Hallo,

Shinji Kagawa von Manchester United begeistert

Der Neuzugang der „Red Devils“ meldet sich erstmals nach seinem Wechsel über Facebook zu Wort. Er beschreibt seine Eindrücke und dankt den BVB-Fans für eine tolle Zeit.

Durban. Shinji Kagawa erfüllte sich in diesem Sommer einen lange gehegten Traum und wechselte zu Manchester United in die  Premier League. Er dankte den Anhängern von Borussia Dortmund für zwei unvergessliche Jahre, in denen er Teil der Mannschaft sein durfte.

„Ich bin in Manchester“

Es wurde schon viel über den rasanten Aufstieg des Japaners und dessen  Wechsel zum englischen Rekordmeister geschrieben.  Nur der schüchterne Mittelfeldspieler selbst hielt sich lange bedeckt. Nun meldet sich der 23-Jährige in seinem Blog via Facebook. Er selbst kann es noch nicht fassen, wer sein neuer Arbeitgeber ist. „Nach zwei Monaten in Japan bin ich nun hier in Manchester - mein neues Zuhause.“ 

Der kreative Offensivspieler fallen die Unterschiede zwischen beiden Städten sofort ins Auge. „Die Stadt und Architektur unterscheidet sich deutlich von Dortmund, wo ich die letzten zwei Jahre meines Lebens verbracht habe. Im Moment habe ich noch das Gefühl, ich bin ein Tourist - alles ist neu und aufregend“, zeigt sich der Japaner beeindruckt von seiner neuen Heimat.

Am Ziel der Träume

Der 33-fache japanische Nationalspieler ist sich im Klaren, dass er nun Teil einer der besten Klubs Europas ist. „Schließlich bin ich zum König der Klubs, Manchester United, gewechselt. Seine Geschichte, Spieler und die Bedeutung des Logos - alles ist toll". Ich werde das berühmte rote Trikot tragen und ich werde dies tun, was ich liebe, Fußball spielen, als ein Teil der Red Devils - ich kann nicht ausdrücken, wie glücklich ich bin, und es ist so überwältigend“,  erklärte er sich in seinem Blog.

Die Vorfreude scheint schier unerschöpflich zu sein. Er habe zwar noch nicht alle Spieler aus dem Team kennen lernen dürfen, doch möchte er dies schnellstmöglich nachholen. Nun läge die Konzentration auf der eigenen Fitness. „In den letzten paar Tagen habe ich trainiert und gewöhne mich an die Umgebung hier. Ich werde versuchen, meine körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu trainieren und mich auf die kommende Tour und Spielzeit vorbereiten.“

Trotz der harten Vorbereitung findet der Japaner, dass „die Zeit sehr langsam vergeht.“ Doch sieht er den Verein als idealen Ort, um sich weiterentwickeln zu können. „ Ich denke, dies ist eine großartige Umgebung für einen Fußballspieler.“ Neben dem Training beschäftigt er sich auch mit der Sprache, denn „ich muss an meinem Englisch arbeiten. Es ist ganz anders als das Deutsche.“

Grüße nach Dortmund

Auch an die Fans des BVB erinnert er sich noch gerne. „Vielen Dank für eure Unterstützung in den letzten zwei  Jahren. Ich bedanke mich für die enthusiastische und überwältigende Atmosphäre im Stadion, die von den Fans geschaffen wurde - die ganzen Erlebnisse in Dortmund werden in meinem Herzen für immer bleiben. Dank eurer Unterstützung und Anfeuerung wurde ich zu dem, der ich bin. Vielen Dank an alle Dortmunder Fans.“

EURE MEINUNG: Kann sich Kagawa bei ManUnited durchsetzen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig