thumbnail Hallo,

In Mailand wurde die Kaufoption nicht gezogen, sodass der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison wieder in der Premier League zu bewundern sein könnte.

Liverpool. Alberto Aquilani wird den AC Mailand definitiv verlassen. Die „Rossoneri“ haben die Option für 27-Jährigen nicht gezogen.

Wechsel-Karussell um den Italiener

Aquilani war 2009 vom AS Rom nach Liverpool gewechselt, die Ablösesumme betrug damals 20 Millionen Euro. Durchsetzen konnte er sich an der Anfield Road nie wirklich, sodass er nach seiner ersten Saison in England an Juventus Turin verliehen wurde, wo er zwar regelmäßig spielte, die Erwartungen aber dennoch nicht komplett zufriedenstellend erledigen konnte und folglich wieder zurück auf die Insel ging. Dort benötigte man den Italiener aber noch immer nicht, als Konsequenz wurde er erneut zur Leihe angeboten: Der AC Mailand schlug zu.

Kaufoption nicht gezogen

In der aktuellen Saison kam er beim Vize-Meister immerhin auf 23 Einsätze in der Liga, außerdem spielte er in fast allen Champions-League-Partien. Dennoch gaben die Mailänder kürzlich bekannt, dass man die vorhandene Kaufoption nicht ziehen wolle.

Zurück zu Liverpool?

Aquilani droht nun eine Sackgasse in seiner Karriere. Ob er unter dem wahrscheinlichen neuen Coach Brendan Rodgers Chancen auf viel Einsatzzeit hat, ist fraglich. Seine aktuelle Position verriet Aquilani nun der Gazzetta dello Sport: „Es ist essenziell sich darüber klar zu werden, ob es eine Basis für ein Einverständnis gibt, das jeden zufriedenstellt. Ich warte auf Liverpool bis sie die Trainerfrage entschieden und sich selbst wieder organisiert haben. Dann wird man sich treffen müssen und absprechen, was ihre Ziele sind.“

Spielpraxis wichtig

Die entscheidende Rolle könnte für Aquilani dabei die Spielpraxis spielen, kam er beim AC Mailand doch zu oft von der Bank: „Alles, was ich tun kann, ist die richtige Entscheidung zu treffen. Für mich ist es wichtig die Möglichkeit zu haben einen Beitrag zu leisten, gut und regelmäßig zu spielen“, erklärte er nüchtern.

Nationalmannschaft

Alberto Aquilani hat auch schon eine Nationalmannschaftskarriere vorzuweisen, für die „Squadra Azzurra“ bestritt er bisher 23 Spiele. Zuletzt wurde er aber nicht mehr nominiert und steht auch nicht im italienischen EM-Kader.

Eure Meinung: Wohin sollte Aquilanis Karriere steuern?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig