thumbnail Hallo,

Der senegalesische Stürmer schlug nach seinem Winterwechsel von Freiburg nach Newcastle voll ein in der Premier League und verpasste mit seinem Team die Champions League nur knapp.

Newcastle. Papiss Demba Cisse hat sich bei den Fans von Newcastle United dafür entschuldigt, dass die Qualifikation zur Champions League verfehlt wurde. Der Ex-Stürmer des SC Freiburg gab außerdem an, bei den „Magpies“ bleiben zu wollen.

Wintereinkauf rockt die Premier League

Newcastle hat die Saison mit dem fünften Platz abgeschlossen – dem besten Ergebnis seit 2004 – und sich für die Europa League qualifiziert. Dass United zwischen Mitte März und Anfang Mai sieben Siege in acht Spielen feierte, lag vor allem an der bestechenden Form des senegalesischen Angreifers, der 13 Tore in 15 Liga-Partie erzielte. In der Winterpause wechselte er für rund zwölf Millionen Euro vom Breisgau zu den „Magpies“.

Stolz auf Saison-Resultat

Kein Wunder, dass sich der Stürmer dort wohl fühlt. „Ich hoffe, in der nächsten Saison weiterhin Tore für Newcastle zu schießen und ich freue mich auf die Europa League“, sagte Cisse gegenüber dem Newcastle Chronicle. Dass die Champions League verpasst wurde, findet der 26-Jährige nicht so schlimm. „Es ist gut in der nächsten Saison in der Europa League zu spielen. Wir können mit dem was wir erreicht haben sehr zufrieden sein, auch wenn wir noch ein bisschen enttäuscht sind.“

Entschuldigung an die Fans

Cisse ärgerte sich darüber den Fans nicht gerecht zu werden. „Es tut mir für unsere Anhänger leid, wir wollten ihnen den Fussball der Champions League geben. Das war unser Ziel“, sagte der Stürmer und fuhr fort „Gegen Everton wollten wir gewinnen und wir sind enttäuscht, dass es nicht geklappt hat. Es war einer dieser Tage. Ich hatte eine Chance zu Beginn der zweiten Hälfte und habe sie nicht genutzt, jetzt ist die Saison vorbei.“

Eure Meinung: Was haltet Ihr von Newcastles Angreifer?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig