thumbnail Hallo,

Der ivorische Nationalspieler spielte vor seinem Wechsel 2010 zu Manchester City drei Jahre für die Katalanen und kann sich nun eine Rückkehr vorstellen.

Manchester. Yaya Toure, Mittelfeldstar in Diensten von Manchester City, kann sich eine baldige Rückkehr zum FC Barcelona vorstellen. 2010 wechselte er für 30 Millionen Euro von den Katalanen nach England.

Gegenüber Reportern gab der Nationalspieler der Elfenbeinküste an, dass es „toll wäre“ bald zu Barca zurückzukehren. Der Mittelfeldspieler kann sich sogar vorstellen, dort seine Karriere zu beenden.

Toure will seine Karriere in Barcelona beenden

Toure, der zusammen mit seinem Bruder Kolo bei den Citizens spielt, gehört in Manchester zu den Publikumslieblingen. Dem katalanischen Radiosander Rac1 sagte der Ivorer: „Ich würde sehr gerne nach Barcelona zurück, um dort meine Karriere als Spieler zu beenden. Bei einem Anruf würde ich keine Sekunde zögern.“

Zudem schwärmt Toure immer noch von der Stadt und dem Verein. „Ich liebe diese Stadt. Barca war der wichtigste Verein für mich. Ich liebe Barcelona“, so der 28-Jährige weiter.

Näher geht Toure auf seine Verabschiedung ein. „Auf der Pressekonferenz, auf der ich damals verabschiedet wurde, kündigte ich bereits an, irgendwann einmal zurückkehren zu wollen. Im Leben weiß man nie, was morgen passieren wird. Wenn ich zurückkommen könnte, wäre das toll.“

Vilanova hat die gleiche Philosophie wie Guardiola

Dass Pep Guardiola am Saisonende nicht mehr als Barca-Trainer weiter arbeiten wird, stellt für den Ivorer kein Hindernis dar. Co-Trainer Tito Vilanova wird den Job übernehmen. Laut Toure wird so die Arbeit von Guardiola weitergeführt. Sollte Vilanova aber in Barcelona scheitern, wäre es im Nachhinein eine bizrarre Entscheidung gewesen. „Es war ein wenig seltsam. Pep Guardiola war der ausschlaggebende Faktor für Barcas Erfolg in den letzten Jahren. Aber wir alle sind Menschen.“

Über den neuen Trainer äußert sich der Ivorer positiv. „Ich kenne Tito sehr gut. Er ist ein toller Mensch und hat die gleiche Philosophie wie Pep. Er wird ein sehr guter Trainer sein“, so der 28-Jährige weiter.

Saisonfinale steht vor der Tür

Yaya Toures Klub Manchester City steht einen Spieltag vor Ende der Premier League punktgleich mit dem Stadtrivalen Manchester United an der Spitze der Tabelle. Durch das bessere Torverhältnis haben die „Citizens“ zur Zeit die Nase vorn. Das Spiel gegen die Queens Park Rangers am 13. Mai wird ausschlaggebend sein im Meisterschaftkampf.

Eure Meinung: Sollte Yaya Toure ManCity in Richtung Barca verlassen?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig