Nach der Leukämie-Diagnose: Stilian Petrov beendet seine Karriere

Nach der Leukämie-Diagnose beendet Stilian Petrov seine Karriere. Dies erklärte der 32-jährige jetzt gegenüber einer bulgarischen Sportzeitung.
Birmingham. Nachdem bei ihm in der vergangenen Woche akute Leukämie diagnostiziert wurde, beendet Stilian Petrov vom englischen Erstligisten Aston Villa seine Profikarriere. Am Freitag hatte der Klub aus Birmingham die Öffentlichkeit über die Erkrankung Petrovs informiert, nun verkündete der bulgarische Rekordnationalspieler selbst sein Karriereende.

„Fussball ist vorbei“

„Fussball ist vorbei, dies ist das Ende“, erklärte der 32-Jährige der bulgarischen Sporttageszeitung Tema Sport sein Karriereende und fügte hinzu: „Ich beginne jetzt, um mein Leben zu kämpfen, und ich werde kämpfen.“

Symptome während des Arsenal-Spiels

Vergangene Woche war der bulgarische Rekordnationalspieler während des Spiels gegen den FC Arsenal mit Fieber und Kopfschmerzen ausgewechselt worden. Die folgenden Untersuchungen brachten dann die erschütternde Diagnose zutage. Petrov selbst beschrieb seine körperliche Verfassung rückblickend: „Ich habe völlig meine Energie verloren, das war sehr ungewöhnlich für mich.“
 
Solidaritätswelle für Petrov

Neben Villa und seinem Ex-Klub Celtic Glasgow, für den Bulgare von 1999 bis 2006 spielte, haben auch zahlreiche Berufskollegen Petrovs ihre Solidarität bekundet. Sein Landsmann Dimitar Berbatov von Manchester United schrieb auf seiner Facebook-Seite: „Lasst uns alle beten und daran glauben, dass Stilian Petrov, einer der besten Fussballer, die Bulgarien je hervorgebracht hat, einer meiner besten und engsten Freunde, diesen Kampf gewinnen wird.“

Eure Meinung: Sendet eure Genesungswünsche an Stilian Petrov!