thumbnail Hallo,

Die Hoffnung bei Arsenal war groß, dass Jack Wilshere bereits gegen Milan wieder die Fäden im Mittelfeld zieht. Neue Schmerzen im Knöchel scheinen diese Träume aber zu zerstören.

London. Hoffentlich ist das nur falscher Alarm! Der FC Arsenal und das englische Nationalteam bangen um den Knöchel von Jack Wilshere. Der Mittelfeld-Stratege sollte eigentlich im Februar wieder auf dem Platz stehen. Jetzt hat es aber neue Probleme nach dem Ermüdungsbruch vom vergangenen Sommer gegeben. Manager Arsene Wenger äußert sich vorsichtig, britische Medien spekulieren allerdings, dass Wilshere für den Rest der Saison ausfallen könnte.

„Können noch nicht abschätzen, wie schlimm es ist“

Bisher ist nur so viel klar: Wilshere befand sich kurz vor der Rückkehr ins Training der ersten Mannschaft, bei einer Laufeinheit sind nun wieder Schmerzen im operierten Knöchel aufgetreten. „Er hat einen kleinen Rückschlag erlitten. Wir untersuchen das im Moment und können noch nicht abschätzen, wie schlimm es ist“, sagte Wenger bei einer Pressekonferenz.

EM-Teilnahme in Gefahr?

Seitdem wird spekuliert, wie weit der 20-Jährige nun zurückgeworfen wird. Trotz seiner jungen Jahre ist er auch im Nationalteam bereits ein wichtiger Baustein im System von Fabio Capello, die EM in Polen und der Ukraine war das große Ziel. Jetzt ist er wieder ein Fall für die Mediziner. „Er wird noch heute von einem Spezialisten untersucht“, berichtete sein Klub-Trainer Wenger über das weitere Vorgehen.

Doch keine schnellere Heilung

Wilshere fällt bereits seit Saisonbeginn wegen eines Ermüdungsbruchs im Knöchel aus. Zuletzt hatte es positive Meldungen gegeben, nach denen er bereits im Februar in der Champions League gegen den AC Mailand sein Comeback feiern könnte. Das scheint jetzt erst einmal vom Tisch, ebenso wie die Hoffnungen der Arsenal-Fans, er könnte das Mittelfeld der „Gunners“ kurzfristig stabilisieren.

Eure Meinung: Wie schwer würde die längere Verletzung für Arsenal und das englische Nationalteam wiegen?

Dazugehörig