thumbnail Hallo,

„Sechs, setzen!“ Wer hat als Schüler diesen Satz nicht schon einmal gehört? Goal.com stellt das Zwischenzeugnis der Hinrunde aus. Heute ist Manchester United dran!

Verein: Manchester United
Premier League: Platz 1
League Cup: Achtelfinale
FA-Cup: 3. Runde
Champions League: Achtelfinale

Zielsetzung: Nachdem in der vergangenen Saison der Premier League-Titel in letzter Sekunde an Stadtrivalen City wanderte, lautete das Ziel für die neue Spielzeit, den Titel wieder in die rote Stadthälfte von Manchester zu holen.

LIGA & POKAL: sehr gut (1)

In der Premier League rangiert die Ferguson-Elf nach 21 Spielen mit 52 Zählern auf dem 1. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City beträgt sieben Punkte. Neben einer sehr guten ersten Saisonhälfte in der Liga, konnte United ebenso in der Champions League überzeugen und sich als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifizieren. Einzig im Ligapokal lief es nicht optimal: Im Achtelfinale war es nach äußerst dramatischen 120 Spielminuten Schluss an der Stamford Bridge, wo die Red Devils gegen den FC Chelsea mit 4:5 unterlagen.



UNTERHALTUNG: voll gut (2+)

Unspäktakuläre United-Spiele gab es in dieser Saison nur sehr wenige. 54 Tore und 28 Gegentreffer sprechen dafür, dass das Team von Coach Sir Alex Ferguson zwar in der Offensive gerne traf, Keeper David de Gea aber auch öfters hinter sich greifen musste. Neben den Erfolgen in den Top-Spielen gegen Chelsea (3:2), Arsenal (2:1) und Manchester City (3:2) gehörte die Partie in Reading zu den größten Thriller-Spielen mit Uniteds Beteiligung. Die Red Devils lieferten sich in den ersten 45 Spielminuten einen offenen Schlagabtausch im Madejski-Stadium und siegten schließlich mit 4:3.

TRANSFERMARKT: gut (2)

Im Sommer wurden lediglich für Shinji Kagawa (16 Millionen Euro) und Robin Van Persie (30 Millionen Euro) große Geldsummen ausgegeben. Der Japaner kam bei seinem neuen Arbeitgeber bislang nur zu sieben Ligaeinsätzen, weil er über zwei Monate an einer Knieverletzung laborierte und jetzt langsam zu seiner Form kommt. Van Persie war indes sofort zur Stelle und überzeugte von Beginn an mit einer Top-Form. Bereits zum Saisonanfang erzielte der Niederländer in Southhampton einen Dreierpack - in den 20 Ligaspielen gelangen dem früheren Arsenal-Stürmer 14 Tore. Van Persie avancierte bei United zudem zum Matchwinner, als er im Derby gegen Manchester City und im Duell gegen Arsenal spielentscheidene Tore erzielte.



TRAINER & UMFELD: sehr gut (1)

Sir Alex Ferguson bewies wieder einmal, dass er trotz seiner 71 Jahre weiterhin problemlos den Fußball-Alltag meistern kann und seine Kontrahenten immer wieder mit neuen Ideen überrascht. Der Schotte hat das Team nach einer enttäuschenden letzten Saison wieder auf die richtige Spur gebracht und mit Van Persie einen Stürmer geholt, der mit seiner Spielweise und Kaltschnäuzigkeit voll überzeugen konnte.

DER TOP-EINKAUF
DER PECHVOGEL
DER SUPER-JOKER


GESAMTNOTE: voll gut (2+)

Manchester United ist on fire! Die Red Devils zeigten zwar hin und wieder Schwächen in der Defensive, konnten jedoch offensiv immer wieder Gefahr ausstrahlen und den Gegnern kaum eine Chance lassen. Trotz der drei Niederlagen führt man die Premier League-Tabelle an, in der Champions League wartet im Achtelfinale Real Madrid und im FA-Cup gastiert man in der 3. Runde bei West Ham United.

EURE MEINUNG: Wohin führt der Weg für Manchester United?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig