thumbnail Hallo,

Auch am 4. Spieltag der Premier League marschiert Chelsea weiter vorne weg. Ohne Stürmerstar Wayne Rooney lässt ManUnited hingegen Punkte in Everton liegen.

(kah) London. Goal.com präsentiert die Samstagsspiele am vierten Spieltag der Premier League im Überblick.

FC Everton - Manchester United 3:3 (1:1)

Manchester United hat einen sichergeglaubten Sieg doch noch aus der Hand gegeben. Trotz einer 3:1-Führung bis zur 90. Minute schafften es die Red Devils nicht, die drei Punkte aus Everton zu entführen. In einer dramatischen Schlussphase sorgten Tim Cahill und Mikel Arteta mit ihren Treffern für Evertons Punktgewinn, der in der Summe hochverdient war.

Die Toffees hatten die erste Hälfte stark begonnen und dominiert, trotz zahlreicher Chancen gelang jedoch nur ein Treffer durch Steven Pienaar (39.), den Darren Fletcher nur fünf Minuten später (44.) egalisieren konnte. Nach dem Seitenwechsel konnte Manchester United sich deutlich steigern und ging schnell durch Nemanja Vidic Führung (48.). In der 65. Minute gelang sogar die 3:1-Führung durch den Ex-Leverkusener Dimitar Berbatov, der für den aufgrund seiner privaten Probleme nicht aufgestellten Wayne Rooney spielen durfte. United verwaltete danach die Führung und bekam - wenn auch sehr spät - dafür die Quittung. Everton kam wieder stärker auf und sicherte sich mit dem Last-Minute-Doppelschlag einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt.

Stimmen zum Spiel:

David Moyes (Trainer FC Everton):

Es war ein unglaubliches Spiel. Ich denke wir haben wirklich gut gespielt in der ersten Halbzeit, vor allem in den ersten 30 Minuten. In der zweiten Hälfte sind wir schlecht gestartet, Manchester hätte noch öfter treffen können. Meine Spieler haben das dann toll gemacht und sind zurück gekommen. Noch zwei Tore zu schießen nach Ablauf der regulären Spielzeit ist unglaublich!

Alex Ferguson (Trainer Manchester United):
Aus einer total komfortablen Position heraus haben wir das Spiel weggeworfen. Unsere letzten beiden Auswärtsspiele waren ähnlich, gegen Fulham haben wir mit einem Tor Vorsprung zwei Minuten vor Schluß noch eines kassiert, und heute dasselbe. Wir hatten die Chance Everton klar zu besiegen, aber wir haben es verpasst. Mit der Leistung eines Großteils des Spiels bin ich zufrieden.



West Bromwich Albion - Tottenham Hotspur 1:1 (1:1)

Obwohl ihr Neuzugang Rafael van der Vaart in der Startelf stand hat Tottenham nur 1:1 bei West Bromwich gespielt. Die ambitionierten Spurs waren Mitte der 1. Halbzeit durch Kroatiens Nationalspieler Luca Modric mit 1:0 in Führung gegangen (26.), diesen Vorsprung konnte das Team aus London aber noch nicht einmal in die Halbzeit retten, denn Chris Brunt glich in der 40. Minute für Wets Bromwich aus. Dieses 1:1 war gleichermaßen der Endstand.

FC Fulham - Wolverhampton Wanderers 2:1 (0:1)

Der FC Fulham hat sich dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte doch noch zum Heimsieg gespielt. Nach einem 0:1 Rückstand zur Pause durch ein frühes Tor (9.) von Wolverhamptons Belgier Jelle van Damme gelang es Fulham durch ein Doppelpack von van Dammes Landsmann Moussa Dembele (48./90.) doch noch das Spiel zu drehen. In der Schlussminute sah zudem noch Wanderer Christophe Berra die gelb-rote Karte.
 
Wigan Athletic - FC Sunderland 1:1 (0:0)

Trotz langer Überzahl kam Wigan gegen Sunderland nicht über ein 1:1 hinaus. Sunderlands lee Cattermole gelang das Kunststück in nur fünf Minuten zweimal Gelb zu sehen und flog schon in der 24. Minute vom Platz. Bis zur Pause passierte nichts zählbares, Wigan musste in Hälfte zwei sogar gegen zehn Gästespieler das 0:1 durch Ghanas tragischen WM-Helden Asamoah Gyan hinnehmen (66.), ehe Antolin Alcaraz kurz vor Schluß (87.) für Schadensbegrenzung sorgte. 

Arsenal - Bolton Wanderers 4:1 (1:1)

Die Gunners haben die Bolton Wanderers souverän mit 4:1 besiegt. Arsenals Führung durch Laurent Koscielny (24.) hatte der Schwede Johan Elmander zwar unmittelbar vor der Pause ausgleichen können (44.), aber schon früh in Hälfte zwei (58.) stellte Marouane Chamakh für die Londoner die Zeichen wieder auf Sieg. Der Platzverweis für Boltons Gary Cahill (64.) spielte Arsenal in die Karten und Alexandre Song (78.) sowie Carlos Vela (83.) sorgten mit ihren Treffern schließlich für den 4:1-Endstand.

Newcastle United - FC Blackpool 0:2 (0:1
)

Aufsteiger Blackpool bleibt das Überraschungsteam der noch jungen Saison. Mit dem 2:0-Auswärtserfolg bei Newcastle United gelang bereits der siebte Punkt. Kurz vor der Pause (44.) hatte Charlie Adam per Elfmeter die Führung markiert. Perfekt machte den Sieg Blackpools Stürmer DJ Campbell mit seinem 2:0 in der 90. Minute. Blackpool ist nun Tabellenvierter.

Manchester City - Blackburn Rovers 1:1 (0:1)

Der vielleicht finanzstärkste Verein der Welt, Manchster City, kommt nicht so recht in Schwung. Gegen die Blackburn Rovers kamen die Blauen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Der Außenseiter aus Blackburn war sogar in der ersten Spielhälfte in Führung gegangen, als der kroatische Mittelstürmer Nikola Kalinic zum 0:1 in die Maschen traf (25.). Immerhin gelang es dem französischen Weltmeister von 1998, Patrick Vieira, noch zum 1:1 auszugleichen (56.), zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

West Ham - Chelsea 1:3 (0:2)

Chelsea eilt weiter von Sieg zu Sieg. Bei Tabellenschlußlicht West Ham United kamen die Blues zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg, der bereits in der ersten Hälfte durch ein Eigentor von Carlton Cole (2.) und Salomon Kalou (17.) besiegelt wurde. In der 2. Halbzeit kamen die Hammers besser ins Spiel, doch wirklich gefährlich wurde es für Chelsea nicht mehr. Vielmehr machte Michael Essien per Kopf in der 83. Minute den Auswärtssieg endgültig perfekt. Das 1:3 durch Scott Parker (85.) war lediglich Ergebniskosmetik.
 
Eure Meinung: Wie beurteilt ihr die Ergebnisse des Spieltages?

Dazugehörig