thumbnail Hallo,

Erstmals gab es eine Partie Fußball im Garten des Buckingham Palace - sehr zur Freude von Thronfolger Prinz William.

London. Anlässlich des 150. Jahrestages der Gründung des englischen Fußballverbandes FA hat Prinz William am Montag zwei der ältesten Klubs des Landes zum ersten Fußballspiel im Garten des Londoner Buckingham Palace begrüßt.

"Der Buckingham Palace ist das Herz der Nation und es gibt deshalb keinen besseren Ort, um unseren Nationalsport zu feiern. Ich kann nicht sagen, wie glücklich ich darüber bin, dass ich im Garten meiner Großmutter Fußball spielen darf", sagte der britische Thronfolger und Präsident der Football Association FA, mahnte die beteiligten Mannschaften aber zur Vorsicht. "Wenn ein Fenster zu Bruch geht, dann müsst ihr das meiner Großmutter erklären."

Traditionsmannschaften im Duell

Am Palast von Queen Elizabeth II. trafen der einzig noch existierende Gründungsklub der FA, Civil Service FC, und der 1875 ins Leben gerufene Polytechnic FC aufeinander. Traditionsklub Polytechnic, der wie der Gegner aus dem Westen Londons stammt, setzte sich mit 2:1 durch. Geleitet wurde das Spiel vom renommierten englischen Schiedsrichter Howard Webb, der auch im WM-Finale 2010 in Südafrika die Verantwortung getragen hatte.

Eigens für den Jubliäumsvergleich war auf dem gut 15 Hektar großen Gelände vom Greenkeeper des Wembley-Stadions ein Spielfeld präpariert worden. Prinz William nahm nicht an der Begegnung teil, absolvierte aber eine Trainingseinheit mit der palasteigenen Fußball-Mannschaft.

 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig