thumbnail Hallo,

Im Rahmen eines Zweitligaspiels ihres Vereins sind Anhänger des FC Millwall negativ aufgefallen. Ein Platzsturm konnte durch die Polizei gerade noch verhindert werden.

London. Die berüchtigten Fans des englischen Fußball-Zweitligisten FC Millwall haben einmal mehr für negative Schlagzeilen gesorgt. Bei der 2:5-Niederlage beim AFC Bournemouth bewarfen Anhänger des Londoner Klubs die jubelnden Spieler des Gastgeber mit Münzen.

Bournemouth`s Abwehrspieler Steve Cook musste mehrere Minuten behandelt werden. Die Polizei verhinderte anschließend einen Platzsturm der Millwall-Rowdys. Immer wieder gibt es Ärger mit den Anhängern des Traditionsvereins aus dem Südosten der englischen Hauptstadt.

Münzwurf nach vorentscheidendem 4:2
 
"Es ist ein Unding, dass Spieler beworfen werden. Das hier ist ein Familien-Verein, das hätte nicht passieren dürfen und ich hoffe, dass so etwas nicht wieder vorkommt", sagte Bournemouths Teammanager Eddie Howe. Vor den Münzwürfen hatte der ehemalige Millwall-Spieler Lewis Grabban per Elfmeter das 4:2 erzielt.

Durch diese klare Auswärtsniederlage belegt Millwall aktuell den 18. Tabellenplatz. Aufsteiger AFC Bournemouth ist gut in der höheren Spielklasse angekommen und liegt nach elf Spieltagen und dank des Heimerfolgs gegen Millwall mit 16 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr diese Aktion der Anhänger von Millwall?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig