thumbnail Hallo,

Real-Trainer Carlo Ancelotti ist sich sicher, dass seine Elf noch zur richtigen Form findet. Einen Spieler wie Mesut Özil vermisst der Coach unterdessen nicht in seinen Reihen.

Madrid. Fünf Siege aus sieben Spielen - eigentlich lassen sich die Zahlen bisher ganz gut lesen! Dennoch ist man bei Real Madrid noch nicht wirklich zufrieden mit dem bisherigen Saisonsverlauf. Vor allem die Derbyniederlage am vergangenen Spieltag schmerzte sehr. Trainer Carlo Ancelotti glaubt aber an eine deutliche Formsteigerung. Dem abgewanderten Mesut Özil trauert er unterdessen nicht nach.

"Ich bereue nicht, dass wir ihn abgegeben haben! Offensiv sind wir weiterhin fantastisch aufgestellt - da brauchen wir ihn aktuell nicht", so der 54-Jährige gegenüber Reportern. "Tore schießen wir genug. Leider bekommen wir im Moment aber auch viele Gegentreffer", analysiert der Coach weiter.

Reise nach Levante steht bevor

Durchschnittlich ein Gegentreffer pro Spiel in der Liga - gegen Atletico Madrid sah die Abwehrreihe ebenfalls nicht allzu sicher aus. Und nun geht es für das Starensemble ausgerechnet zum Angstgegner aus Levante. Dort konnte man nur eins der letzten vier Ligaspiele gewinnen. Ancelotti weiß: "Konzentration ist gefordert! Levante ist sehr heimstark und spielerisch nicht zu unterschätzen!"

Bale-Rückkehr gegen Malaga geplant

Verzichten muss Real dann weiter auf seinen 100-Millionen-Euro-Mann Gareth Bale. Beim Waliser wurde eine Zerrung im linken Oberschenkel festgestellt - wie lange er genau ausfällt ist noch unklar! "Wir hoffen, dass er gegen Malaga (19.Oktober) wieder zurück ist und spielen kann! Er ärgert sich natürlich, dass er fehlt. Das ist schade", so Ancelotti.

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt der Abgang von Mesut Özil?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig