thumbnail Hallo,

In England wird die Anti-Rassismus-App "Kick it out" auf den Markt kommen, bei der Spieler und Fans die Möglichkeit haben, ein Problem zu melden und dabei anonym bleiben.

London. Für den Kampf gegen Rassismus im Fußball hat eine englische Organisation eine Telefon-App auf den Markt gebracht. Dadurch haben Spieler sowie Fans die Möglichkeit, Vorfälle schnell und anonym zu melden.

"Kick It Out" will die Informationen dann an Verbände, Ligaverantwortliche und wenn nötig auch an die Polizei weitergeben.

Spieler konnen sich direkt melden

"Ein Teil des Problems ist, dass sich in der vergangenen Saison Spieler über Zwischenfälle beklagt haben und nichts passiert ist", sagte Hermann Ouseley, Geschäftsführer von "Kick It Out". Dies werde sich nun ändern. "Die Spieler können uns direkt kontaktieren, wenn sie ein Problem haben - auch anonym. Wir gehen der Sache nach. Und Fans können sich bei uns melden, wenn sie sich nicht trauen, es der Polizei zu sagen", sagte Ouseley.

Im englischen Fußball hatte es zuletzt immer wieder Probleme mit Rassismus gegeben. So hatte der Uruguayer Luis Suarez (FC Liverpool) Patrice Evra (Manchester United) wegen dessen Hautfarbe beleidigt. John Terry (FC Chelsea) soll Anton Ferdinand (Queens Park Rangers) ebenfalls in der Premier League rassistisch beleidigt haben.

EURE MEINUNG: Ist diese App ein gutes Mittel im Kampf gegen den Rassismus im Fußball oder unnötig?

Dazugehörig