thumbnail Hallo,

Die Nachwuchskicker der Villains triumphieren dank zweier Foulelfmeter im Endspiel des Nachwuchswettbewerbes. Für die deutschen Teams war dagegen bereits in der Vorrunde Schluss.

Como. Aston Villa hat sich durch einen 2:0(0:0)-Erfolg über den FC Chelsea den Titel im europaweiten U-19-Wettbewerb NextGen Series gesichert. Graham Burke sorgte mit zwei verwandelten Strafstößen für die Entscheidung zugunsten der Villains.

Mit seinen Turniertoren sechs und sieben sicherte der Ire Aston Villas ersten Erfolg im seit 2011 ausgetragenen Nachwuchswettbewerb. Vor dem Finale im Stadio Giuseppe Sinigaglia hatte sein Klub sich im Halbfinale mit 3:1 gegen Sporting Lissabon durchgesetzt, während Chelsea den FC Arsenal mit 4:3 geschlagen hatte.

Sporting sichert Rang drei

Im Spiel um Platz drei hatte Sporting bereits am Sonntag mit 3:1 gegen die Gunners gesiegt. Die beiden deutschen Vertreter VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund waren jeweils als Gruppenletzter in der Vorrunde ausgeschieden.

Im vergangenen Jahr war der NextGen-Titel an Inter Mailand gegangen. Damals hatten die Italiener Ajax Amsterdam im Finale nach Elfmeterschießen mit 5:2 besiegt. An dem Wettbewerb nehmen Jugendmannschaften europäischer Spitzenklubs teil, die sich durch eine besonders hohe Qualität in der Nachwuchsarbeit auszeichnen.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !