thumbnail Hallo,

Cole will mit England Titel gewinnen

Vor seinem 100. Länderspiel blickt der Verteidiger auf seine Karriere zurück und erläutert seine Ziele für die Zukunft.

London. Am Mittwochabend wird Englands Ashley Cole in den Kreis der Spieler mit 100 Länderspielen aufrücken. Aus diesem Anlass betonte der 32-Jährige, dass er mit der Nationalmannschaft gerne noch einen Titel gewinnen möchte.

„Ich bin hier, um Fußball zu spielen. Das ist alles, was ich will. Ich hatte das Glück, [mit dem Verein] Trophäen zu gewinnen. Das ist mein Ziel. Natürlich will ich das auch mit England“, sagte Cole dem Daily Mirror vor seinem Jubiläumsspiel am Mittwoch gegen Brasilien in Wembley und fügte hinzu: „Wir wissen alle, dass wir seit 1966 nichts gewonnen haben. Alle Spieler würden es lieben, das zu tun. Alleine schon ins Finale zu kommen und das mit dem Land zu teilen, wäre ein großartiger Erfolg.“

Unabhängig von Titelgewinnen sei er aber stolz auf seine internationale Karriere, auch wenn die Öffentlichkeit nicht immer ein positives Bild von ihm habe: „Vielleicht bekomme ich nicht viel Lob und Anerkennung, aber ich möchte nicht hier sitzen und erzählen, wie sehr ich geliebt werden möchte.“

Als Kind nicht an große Karriere geglaubt

Daran, dass er den großen Meilenstein des 100. Länderspiels erreichen würde, habe er als Kind nicht geglaubt. „Wenn du ein kleiner Junge aus dem East End bist, denkst du nicht daran, eine Chance zu bekommen, um für dein Land zu spielen. Als ich ein kleiner Junge war, habe ich niemals erwartet, für Arsenal oder England zu spielen. Zum 100. Mal für mein Land zu spielen ist unglaublich“, erklärte der Verteidiger des FC Chelsea.

Ganz hat Cole die Hoffnung noch nicht aufgegeben, einen Titel mit der Nationalmannschaft zu gewinnen. Bei der WM 2014 in Brasilien hält er den Sieg für möglich: „Wenn ich das Glück habe hinzufahren, will ich um meinen Platz kämpfen und etwas in einem England-Trikot gewinnen. Mit den jungen Spielern, die nachrücken, haben wir eine Chance.“
In der Vergangenheit fehlte das Glück

Dass es in der Vergangenheit noch nicht geklappt hat, schiebt der Engländer auch auf die Unsicherheit im Elfmeterschießen. „Wir hatten einfach nicht das Glück. Es scheint, als würden wir immer im Elfmeterschießen ausscheiden. Vielleicht würde es reichen, eines dieser Teams zu besiegen, um das Selbstbewusstsein oder ein bisschen Glück für das nächste Spiel zu bekommen und dort weiterkommen“, spekulierte Cole.

Eins steht für den ehrgeizigen Verteidiger jedenfalls fest: „Ich will nicht zu einer weiteren Weltmeisterschaft, nur um dafür  in die Statistikbücher zu kommen, dass ich sechs Turniere oder vier Weltmeisterschaften gespielt habe.“

EURE MEINUNG: Wie schlagen sich die Three Lions gegen Brasilien?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig