thumbnail Hallo,

Der eigentlich als Flügelflitzer bekannte Angreifer wird bei Arsenal vermehrt im Sturmzentrum eingesetzt und möchte diese Rolle auch gerne in Englands Nationalelf übernehmen.

London. Theo Walcott würde gerne in der englischen Nationalmannschaft im Sturmzentrum spielen. Der Offensivakteur kam dort in dieser Saison schon einige Male beim FC Arsenal zum Einsatz und hat mit 18 Toren in 29 Spielen eine exzellente Torquote. Der 23-Jährige möchte Nationaltrainer Roy Hodgson davon überzeugen und sich weiter im Spiel in der Sturmspitze verbessern.

Kann Raum für Teamkollegen schaffen

„Es wäre ein Traum im Sturmzentrum für England zu spielen, aber natürlich entscheidet der Trainer“, sagte Walcott zu talkSPORT. „Es ist eine Option für den Trainer, der wahrscheinlich gesehen hat, wie ich ein paar Mal für Arsenal im Zentrum gespielt habe.“

„Ich mag es einfach, an vorderster Front zu spielen. Du kannst dich überall bewegen“, fügte er an. „Du kannst mehr Platz für andere Spieler schaffen, wenn du die Ruhe behältst und in die Lücken gehst. Die Verteidiger sind wegen meines Tempos besorgt und gehen hinterher.“

Ballbehauptung verbesserungswürdig

Walcott hat in dieser Spielzeit bereits sieben Tore mehr erzielt als in der gesamten letzten Saison, und obwohl er schon elf Vorlagen gab, glaubt der 23-Jährige daran, dass er den nächsten Entwicklungsschritt gehen muss. Er will sich laut eigener Ansicht noch in der Ballbehauptung im Zentrum verbessern.

„Ich werde nie der sein, der den Ball lange vorne halten kann, aber das ist etwas, an dem ich derzeit im Training arbeite“, erklärte der englische Nationalspieler.

EURE MEINUNG: Wo ist Walcott besser aufgehoben: im Sturmzentrum oder auf dem Flügel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig