thumbnail Hallo,

Zwei elektronische Torliniensysteme bei der FIFA Klub Weltmeisterschaft in Japan im Test.

London. Der Torhüter des FC Chelsea, Petr Cech, äußerte sich sehr erfreut über die Maßnahme des Fußball-Weltverbands FIFA, erstmalig bei einem offiziellen Turnier die Torlinientechnik einzusetzen.

Bei der in Japan stattfindenden FIFA Klub-Weltmeisterschaft werden die beiden Systeme GoalRef und HawkEye erprobt. Zuerst genanntes funktioniert über ein Magnetfeld im Tor und einer Spule im Ball. Das zweitgenannte mittels Kameraaufzeichnungen des Torraums.

Der Torlinientechnik, die auch im kommenden Jahr beim Africa Cup eingesetzt werden soll, bewertet Cech als zukunftsträchtig.

Cech rechnet seit langem mit Technik

„Bereits seit 2010 ist klar, dass diese Technik unerlässlich ist“, sagte der Torhüter gegenüber Medienvertretern.

Cech wird mit seiner Mannschaft bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft am Donnerstag gegen Monterrey im Halbfinale antreten. Seine Mannschaft sieht der Torhüter nach dem Trainerwechsel unter dem neuen Trainer Rafael Benitez auf einem guten Weg zurück in die Erfolgsspur.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Technik im Fußball?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig