thumbnail Hallo,

Da John Terry seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verkündet hat, könnte der Verteidiger von Manchester United wieder zu den Three Lions zurückkehren.

London. John Terry hat sich aus der Nationalmannschaft zurückgezogen. Es wurde spekuliert, dass der Rücktritt etwas mit der Anschuldigung zu tun hätte, der Innenverteidiger vom FC Chelsea habe Anton Ferdinand in einem Spiel gegen die Queens Park Rangers rassistisch beleidigt. Nun, nach dem Rückzieher Terrys aus der Nationalmannschaft, glauben viele an ein Comeback von Rio Ferdinand. Der Verteidiger vom Manchester United, soll wegen des Konflikts zwischen Terry und seinem jüngeren Bruder von den Three Lions Abstand gehalten haben.

Terry weg, Ferdinand kommt

Roy Hodgson hatte schon viele Male darauf hingewiesen, dass das Fernbleiben von Ferdinand aus der Nationalmannschaft allein sportliche Gründe hätte. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Konflikt zwischen seinem jüngeren Bruder Anton und John Terry ein Grund dafür waren.

Demnach wollte Ferdinand nicht mit Terry zusammen für die Three Lions spielen. Im nächsten Monat wird England ein Qualifikationsspiel gegen San Marino absolvieren. Die Chancen für ein Comeback von Ferdinand stehen daher recht gut.

Hodgson steht unter Beobachtung

Ferdinand soll mehreren Medienberichten zufolge ernsthaft daran interessiert sein, wieder zurückzukehren. Doch sein Comeback könnte gleichzeitig zu einer richtigen Brisanz in der Öffentlichkeit werden. Sollte Roy Hodgson den Innenverteidiger wieder einberufen, würden seine Aussagen über die bisherige Nicht-Berücksichtigung von Ferdinand wohl auf Kritik stoßen. Laut ESPN soll ein Insider gesagt haben: „Nichts könnte die Einberufung von Rio stoppen.“

Am Montag soll der Chelsea-Spieler nun erneut zu den Anschuldigungen seine Aussagen machen. Nachdem er zunächst von einem ersten Gericht freigesprochen wurde, wollte die FA den Fall nochmals gesondert prüfen lassen.

EURE MEINUNG: Soll Hodgson Rio Ferdinand wieder nominieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig