thumbnail Hallo,

Ferran Soriano will bei seinem Ex-Klub Barcelona auf Shoppingtour gehen und junge Talente nach England locken. Außerdem soll ein Trainingszentrum ManCity an die Spitze führen.

Manchester. Ferran Soriano ist seit wenigen Tagen neuer Geschäftsführer von Manchester City in der Premier League. Nun hat er Pläne, junge Spieler von seinem ehemaligen Klub, dem FC Barcelona, zum englischen Meister zu lotsen.

Junge Spiele sollen aus Spanien kommen

Am ersten September hat Soriano seine neue Stelle als Nachfolger von Garry Cook angetreten. Zuvor war er unter anderem als Vize-Präsident bei Barcelona tätig und von dort will er nun auch Spieler holen. Um den Regeln des UEFA Financial Fair Plays zu entsprechen planen er und Coach Roberto Mancini die besten jungen Talente aus der berühmten La Masia-Akademie nach Manchester zu locken.

Kommt auch ein Star?

Sergi Roberto, Gerard Deulofeu und Cristian Tello sollen alle auf der Kandidatenliste stehen. Soriano soll schon nach Vertragsinformationen und Ausstiegsklauseln gefragt haben. Spanische Medien berichten zudem, dass auch ein Star, wie Xavi oder David Villa, von Barca zum englischen Meister wechsle. Wahrscheinlicher ist jedoch der Kauf von jungen und auch billigeren Kickern.

Trainingszentrum soll ManCity an die Spitze führen

Am Freitag gab City bekannt, dass sie an einem Bau eines Trainingszentrums dran sein, dass sie an die Spitze des Weltfußballs führen soll. So sollen die besten jungen Spieler auch bei den Citizens eine Heimat finden können und zu Stars reifen. Anderen Klubs in Europa scheint dies zu gefährden, da sich bei ManCity ein milliardenschwerer Scheich im Hintergrund befindet, der das Geld gibt und Soriano soll seine Erfahrungen und Kontakte nutzen, um die besten jungen Spieler zu holen und eine starke Akademie aufbauen.

EURE MEINUNG: Wird ManCity mit diesem Plan an die Fußballspitze vordrängen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig