thumbnail Hallo,

Die englische Freude über den Sieg am Samstag wurde durch die Verletzung eines Mittelfeldspielers getrübt. Wie schwer sie ist, kann noch keiner genau sagen.

Oslo. England siegte am Samstag mit 1:0 in Norwegen, doch Trainer Roy Hodgson machte sich nach dem Spielende Sorgen um seinen Mittelfeldspieler Gareth Barry. Der Mann von Manchester City war erst in der Halbzeitpause für Steven Gerrard eingewechselt worden, doch er musste in der 73. Minute mit einer Leistenverletzung wieder raus.

Die Zeit läuft davon

„Die Situation rund um Gareth Barry bereitet mir Sorgen. Wenn das was Ernstes ist, muss ich darüber lange nachdenken, denn uns bleibt nicht mehr viel Zeit“, sagte Hodgson nach dem Schlusspfiff dem Guardian. „Ich habe mit Gareth gesprochen und er hat mir gesagt, dass er glaubt, dass ein Scan gemacht werden muss“, deutete der Trainer eine eingehende Untersuchung an.

Warten auf die Untersuchung

„Ich will noch nicht sagen, dass es etwas Ernstes ist, aber das ist jetzt erstmal unsere erste Aufgabe. Wir haben nicht mehr viel Zeit, wenn sich durch den Scan herausstellt, dass es nicht nur etwas Kleines ist“, sagte Hodgson.

Als möglicher Ersatz wird Jordan Henderson gehandelt, der sich auf Abruf bereit hält. Oder aber Hodgson könnte den Kader umbauen und Phil Jagielka auf die Position von Barry berufen. „Darüber würde ich dann ernsthaft nachdenken“, gab Hodgson einen Einblick in seine Überlegungen.

Eure Meinung: Was haltet Ihr von Gareth Barry?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig