thumbnail Hallo,

Scott Parker hin oder her - Dirk Kuyt ist sich sicher: Nur Stevie G kann England als Kapitän zur Europameisterschaft führen.

Liverpool. 3:2 gewann die niederländische Nationalmannschaft gegen England unter der Woche. Dirk Kuyt stand seinem Kapitän vom FC Liverpool, Steven Gerrard, gegenüber und vermisste doch etwas: Die Kapitänsbinde! Diese trug Scott Parker. Für den Niederländer dauerhaft die falsche Entscheidung.

Es kann nur einen geben

Stuart Pearce, Interimscoach der Three Lions bis zum Ende der Saison, zog Scott Parker Steven Gerrard vor. Eine Entscheidung, die England ratlos zurückließ. Was ist mit der lebenden Legende aus Liverpool? Dieses Thema beschäftigte auch Gerrards Teamkollege Kuyt: „Für mich ist Stevie genau der richtige, um England anzuführen.“, sagte er Voetbal International.

Ein echtes Vorbild

„Auf und neben dem Platz ist Stevie eine große Persönlichkeit – der perfekte Anführer für Liverpool und England.“, schließt der vielseitige Offensivspieler, der seit 2006 an der Anfield Road kickt und „Captain Fantastic“, wie Gerrard von seinen Fans genannt wird, bereits in vielen internationalen Duellen gegenüberstand.

Seite an Seite gegen Arsenal?

Die Chancen Gerrards, wirklich Kapitän der Nationalmannschaft zu werden, hängen selbstverständlich davon ab, ob er fit bleibt. Viele unschöne Verletzungen haben ihm bereits einen Großteil der Hinrunde verhagelt. Gegen die Niederlande vergangenen Mittwoch musste der 31-jährige schon in der 30. Minute wegen einer Oberschenkelblessur ausgewechselt werden. Gut möglich, dass er das morgige Spiel gegen Arsenal verpasst. Ein weiteres Spiel, das am Ende auch über das Kapitänsamt der englischen Nationalmannschaft entscheiden kann.

Eure Meinung: Wer macht am Ende das Rennen: Scott Parker, Steven Gerrard oder gar ein dritter Nationalspieler?

 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig