thumbnail Hallo,

Die beiden Trainer mussten nach dem Fehlstart ihrer Klubs die Koffer packen. In Münster wird Düsseldorfs Ex-Coach Norbert Meier als Nachfolger für Dotchev gehandelt.

Münster/Burghausen. Die Fußball-Drittligisten Wacker Burghausen und Preußen Münster trennen sich nach SID-Informationen von ihren Trainern Georgi Donkov beziehungsweise Pavel Dotchev. Beide Teams sitzen im Tabellen-Keller fest, Burghausen ist sogar Schlusslicht.

Wacker: Ein Punkt aus sieben Spielen

Donkov (43), früherer Bundesliga-Profi und zehnmaliger Nationalspieler für Bulgarien, war 2012 nach einem Jahr als Co-Trainer zum Chefcoach des SV Wacker aufgestiegen. Die erste Saison unter Donkov schloss Wacker, 2007 aus der 2. Bundesliga abgestiegen, noch auf dem achten Tabellenplatz ab. Es folgte der Absturz mit nur einem Zähler nach sieben Spieltagen.

Präsident de Angelis: "Die Mannschaft taumelt"

Noch erfolgreicher war Dotchev, der Münster im Januar 2012 übernommen hatte und den Klub in der Vorsaison beinahe in die 2. Bundesliga geführt hätte. Nach nur sieben Punkten in sieben Spielen musste der Bulgare nun seinen Hut nehmen.

"Pawel Dotschev ist ein tadelloser Mensch. Aber die sportliche Zukunftsprognose ist nicht gut, die Mannschaft befindet sich im freien Fall, sie taumelt", sagte Präsident Marco de Angelis den Westfälischen Nachrichten. Zusammen mit Sportvorstand Carsten Gockel wird der bisherige Dotschev-Assistent Babacar N'Diaye das Training leiten.

Dotchevs Nachfolger könnte Fortuna Düsseldorfs Ex-Trainer Norbert Meier werden, der derzeit vereinslos ist.

EURE MEINUNG: Gehts für die beiden Klubs jetzt wieder aufwärts?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig