thumbnail Hallo,

St. Pauli hat ein positives Resümee aus dem letzten Jahr gezogen. 2012/2013 konnten die Hanseaten fast eine Million Euro Gewinn verzeichnen, auch die Mitgliederzahl wuchs um 2000.

Hamburg. Stefan Orth, Präsident des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli, hat auf der Mitgliederversammlung der Hanseaten eine positive Bilanz der vergangenen zwölf Monate gezogen. "Ich blicke mit großer Freude zurück. Unsere Stadionauslastung liegt bei 97,4 Prozent, damit sind wir die Nummer 13 europaweit", sagte der 47-Jährige bei seinem Rechenschaftsbericht.

Ab Mai kommenden Jahres soll die Modernisierung des Millerntorstadions mit dem Neubau der Nordtribüne abgeschlossen werden. Entgegen den ursprünglichen Planungen wird die Bauzeit bei sieben bis neun Monaten liegen. Die runderneuerte Arena wird ab 2015 im Endstadium 29.999 Zuschauern Platz bieten.

Fast eine Million Gewinn

Bereits Ende Oktober hatten die Norddeutschen ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2012/2013 veröffentlicht. In diesem Zeitraum wurde ein Überschuss von etwas mehr als 950.000 Euro erwirtschaftet. Für die laufende Saison allerdings rechnet man beim Zweitliga-Vierten mit einem leichten Minus.

Präsidiumsneuwahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung. Die Zahl der Mitglieder stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 2000 auf knapp 20.000 Vereinsangehörige.

EURE MEINUNG: Kann St.Pauli den Aufstieg in die Bundesliga schaffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig