thumbnail Hallo,

Manager Wolf Werner vertraut trotz des schwachen Saisonstarts auf den Fortuna-Trainer. Bei den Zuschauern ist die Stimmung beim Frankfurt-Spiel erstmals ins Negative umgeschlagen.

Düsseldorf. Trotz des holprigen Saisonstarts in die Zweite Bundesliga steht die sportliche Führung von Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hinter Trainer Mike Büskens. Bei den Zuschauern ist die Stimmung beim 0:0 gegen den FSV Frankfurt jedoch erstmals ins Negative umgeschlagen.

"Mike ist der richtige Trainer. Es wird überhaupt kein Gedanke daran verschwendet, ob Mike Büskens nicht der richtige Mann ist. Wir sind da jetzt reingeraten und haben es uns alle anders gewünscht. Aber wir kommen da gemeinsam wieder raus", sagte Fortuna-Manager Wolf Werner der Bild.

Fans mit Pfiffen 

Nach dem torlosen Remis gegen den FSV Frankfurt am Sonntag hatte es in der Esprit-Arena erstmals gellende Pfiffe und "Wir wollen Euch kämpfen sehen"-Gesänge gegeben. Werner bekannte: "Das trifft mich bis ins Mark. Das ist das Schlimmste, was die Fans singen können. Ich hatte das Gefühl, dass die Mannschaft gewinnen wollte, aber zu viele Unsicherheiten das Spiel beherrscht haben."

Die als Aufstiegsanwärter gestarteten Düsseldorfer belegen in der Zweiten Bundesliga mit nur zwei Siegen aus neun Spielen den 15. Tabellenplatz. 

EURE MEINUNG: Kann Büskens das Ruder wieder herumreißen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig